Kita Schulstraße in Glehn wird um 40 Plätze erweitert

Kita Schulstraße in Glehn: Millionen-Investition für 40 neue Kita-Plätze

Die Kindertagesstätte an der Schulstraße in Glehn wird erweitert. Die Nachfrage nach Plätzen steigt.

Die städtische Kindertagesstätte an der Schulstraße wird um zwei auf fünf Gruppen erweitert: Demnächst sollen die Einrichtung 100 Kinder besuchen können – 92 über drei Jahren und acht unter drei Jahren. Zudem will die Stadt zehn Plätze als Reserve vorhalten. Details zum 1,45 Millionen Euro teuren Ausbau stellten Bürgermeister Marc Venten, Beigeordneter Georg Onkelbach sowie Kita-Leiterin Manuela Scheffler bei einer Info-Veranstaltung der Glehner Christdemokraten, dem CDU-Treff, vor.

Die Bauarbeiten an und in der Kita Schulstraße, eine von neun städtischen in Korschenbroich und eine von drei Kindertagesstätten unterschiedlicher Träger in Glehn, laufen jetzt an. Sie sollen nach jetzigem Planungsstand bis Ende Januar 2019 abgeschlossen werden. Geplant ist unter anderem ein 141 Quadratmeter großer Anbau; zudem werden Teile des bestehenden Gebäudes umgebaut. Momentan gehen 66 Kinder in die Kita. 57 davon bleiben über Mittag.

Mit der Erweiterung des Betreuungsangebots auf „100 plus zehn“ Plätze versucht die Stadt, der steigenden Nachfrage und den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Eltern von Kindern unter drei Jahren haben jetzt einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für ihr Kind. Anders als prognostiziert wird deutlich: Fast alle Eltern machen Gebrauch von ihrem Recht und fordern Betreuungsplätze. Die Stadt stellt das vor eine große Herausforderung. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Kindertagesstätten im Stadtgebiet bereits von 14 auf 16 gestiegen, einige bestehende wurden erweitert. Insgesamt gehen in Korschenbroich 1171 Kinder in Kitas, darunter sind 214 unter drei Jahren. Die Zahl der Überbelegungen beläuft sich laut Venten auf 103. Das Kontingent ist damit ausgereizt.

  • Korschenbroich : Für alle Kita-Kinder einen Betreuungsplatz

Um weiteren Problemen bei der Unterbringung der Kinder vorzubeugen, handelt die Stadt nun auch in Glehn. 13 Erzieher zählen zum Betreuungsteam der Kita Schulstraße. „Zum Start ins neue Kita-Jahr am 1. August bekommen wir fünf weitere Mitarbeiter zur Verstärkung“, kündigte Leiterin Manuela Scheffler an. Dann soll die vierte Gruppe starten. Scheffler und ihrem Team stehen einige chaotische Monate bevor – schließlich müssen sie aufgrund des Umbaus im Bestandsgebäude kurzzeitig auf die Turnhalle ausweichen. Auch die Turnhalle wird vergrößert, ebenso die Küche, in der Mahlzeiten für die Kinder gekocht werden. „Wir müssen zwei Wochen überbrücken, in denen die Küche umgebaut wird“, sagte Scheffler.

Nach Abschluss der Arbeiten (voraussichtlich Ende Januar) soll die fünfte Kita-Gruppe starten können. Acht Plätze sind noch frei. Der Bürgermeister sieht den Bedarf an Betreuungsplätzen in Glehn durch die Erweiterung der Kita Schulstraße gedeckt – vorerst: „Perspektivisch betrachtet gehe ich davon aus, dass wir für Glehn in den kommenden Jahren zwei weitere Kita-Gruppen brauchen.“

Mehr von RP ONLINE