1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Howard Carpendale golft und singt für die Welthungerhilfe

Korschenbroich : "Howie" golft und singt für die Welthungerhilfe

Schlagerstar Howard Carpendale war das Gesicht eines Golfturniers für den guten Zweck. Fans jubelten ihm auch beim Galaabend zu.

Samstagmorgen, 9.30 Uhr, Golfplatz Rittergut Birkhof: Ein Golfcaddy rollt langsam über den perfekt geschnittenen Rasen an. Am Steuer sitzt nicht etwa der Platzwart, sondern Schlagerstar Howard Carpendale - und zwar gut gelaunt, mit Golfschlägern und Bällen im Gepäck. Sofort umzingeln dutzende Fans das lautlose Gefährt, wollen dem 69 Jahre alten Entertainer ganz nah sein.

Doch Howard Carpendale, der eigentlich in München zuhause ist, kommt natürlich nicht einfach nur zum Golfen auf das idyllische Gelände am Rittergut Birkhof - nein: Er war am Samstag so etwas wie das Gesicht des Benefiz-Golfturniers um den "Business Cup". Das Turnier, an dem jedes Jahr andere Prominente teilnehmen, wurde jetzt zum zwölften Mal von der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft des Rhein-Kreises (kurz WFG) ausgetragen. Der Erlös aus der Veranstaltung soll der Welthungerhilfe zugute kommen.

Golftipps von Howard Carpendale

Das Geschehen auf dem Golfplatz verfolgt auch Inge Rossmanith (47), die schon einen Tag zuvor mit ihrer Schwester extra aus der Nähe von Frankfurt angereist ist, um "Howie" beim Golfen zu beobachten. "Ich bin ein großer Fan von ihm. Das ist die Chance, ihm einmal beim Spielen zuzusehen", sagt sie. Was der Schlagerstar für einen Eindruck macht? "Er scheint heute gut drauf zu sein."

  • ARCHIV - 09.06.2008, Brandenburg, Petersdorf: ILLUSTRATION
    Energieversorgung in Mönchengladbach : Gaspreis explodiert, Heizungen werden umgerüstet
  • Nadine Eiben ist mit der Korschenbroicher
    Waldführerin in Korschenbroich : BUND bringt Kinder zu Mutter Natur
  • Dieter Nilgen war in vielen Vereinen
    Korschenbroicher starb kurz vor 75. Geburtstag : Nicht allein die Schützen trauern um Dieter Nilgen

Nach einer ausführlichen Foto-Session macht Howard Carpendale den ersten Abschlag - und ist auch schon gleich wieder weg. Im grünen Golfcaddy fährt er mit zwei weiteren Spielern seines "Flights" neun Löcher lang den Golfbällen auf der Anlage am Rittergut hinterher - und die Fans pilgern zu Fuß nach.

Natürlich ist der Schlagerstar, der seit 1966 immer wieder im Show-Business aktiv ist, nicht der einzige, der sich am Turnier um den "WFG Business Cup" beteiligt. Neben ihm und dem Tennis-Profi Nicolas Kiefer spielen rund 130 Teilnehmer das 18-Loch-Turnier, 25 das Neun-Loch-Turnier und weitere 30 beteiligen sich an einem Schnupperkurs im Golfspielen.

Durch die Teilnahmegebühren alleine kommt die Spendensumme von 60 000 Euro für die Welthungerhilfe allerdings nicht zusammen: Einen deutlich größeren Beitrag leisten die 29 Sponsoren, die auch das Rahmenprogramm - etwa der große Galaabend mit 550 Gästen im Neusser Swissôtel - mitfinanzieren.

Dort lassen alle Golfspieler, Fans, Politiker und Vertreter des Rhein-Kreises das "Golfturnier gegen den Hunger" bei einem mehrgängigen Menü ausklingen, während der Moderator und Reimer Nico Schifferer (62) vom Chiemsee die Gäste mit seinem Programm bei Laune halten soll.

Schließlich gibt der Bayer die Sieger des Turniers bekannt: Unter anderem erhalten Susanne Lappe vom Golfclub Meerbusch und Hans-Werner Neske vom Golfclub Issum in der 18-Loch-Brutto-Wertung die gläsernen Trophäen.

"60 000 Euro für den guten Zweck - damit können wir sehr zufrieden sein. Und beim Turnier spielte sogar das Wetter mit", erzählt Schirmherr und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke kurz vor dem Höhepunkt des Galaabends: dem Auftritt von Howard Carpendale. "Hello again" heißt es gegen 22.50 Uhr im großen Saal. Bereits beim ersten Song mit dem Titel "Das alles bin ich" stürmen vorzugsweise weibliche Fans nach vorne an die Bühne und jubeln ihrem "Howie" zu, der voll in seinem Element ist.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Howard Carpendale auf dem Golfplatz in Korschenbroich

(NGZ)