Korschenbroich: Heveling reist in die USA

Korschenbroich: Heveling reist in die USA

Zu seiner ersten Auslandsreise ist der Korschenbroicher Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling in die Vereinigten Staaten aufgebrochen. Er gehört zu einer fünfköpfigen Parlamentarierdelegation, die vom 7. bis 10. März auf Einladung des German Marshall Fund (GMF) und der Robert Bosch Stiftung die amerikanische Hauptstadt Washington besucht. "Der German Marshall Fund hat sich die Förderung der transatlantischen Beziehungen auf seine Fahnen geschrieben. Auf dem Programm des Besuchs stehen Gespräche mit amerikanischen Regierungsvertretern und Politikverantwortlichen.

Praktisch alle zentralen Politikfelder, von der Sicherheits- über die Klima- bis hin zur Wirtschaftspolitik, werden dabei unter dem Blickwinkel der transatlantischen Beziehungen zwischen den USA und Europa erörtert", erklärt Ansgar Heveling den Zweck des Besuchs. Auf dem Programm der deutschen Delegation stehen auch ein Besuch bei der Weltbank sowie Gespräche mit Vertretern sogenannter amerikanischer "think tanks", hochkarätig besetzten Forschungs- und Beratungsinstituten, die Szenarien und Leitbilder für Politik und Ökonomie erarbeiten.

(RP)