1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Haus Schellen ist ab heute wieder offen

Korschenbroich : Haus Schellen ist ab heute wieder offen

Nach gut einem Jahr Pause nimmt Haus Schellen heute wieder den regelmäßigen Restaurantbetrieb auf. Pächter und neuer Wirt der Pescher Traditionsgaststätte ist Dimitri Gougoustamos, für die Küche ist sein Bruder Christo verantwortlich.

Heute um 17.30 Uhr soll der Grieche seinen ersten Einsatz am Pescher Herd haben und die Küche in Betrieb nehmen.

"Froh, dass wir gute Leute haben"

"Wir sind froh, dass wir jetzt gute Leute in der Gaststätte haben", sagt Elisabeth Schellen, die mit ihrem Mann Johannes viele Jahre lang das Haus geführt hat. Vor etwa einem Jahr hatte das Paar den regelmäßigen Gaststättenbetrieb eingestellt und das Haus nur noch bei Veranstaltungen und für die Sitzungen des Korschenbroicher Stadtrates geöffnet. Da keiner der drei Söhne den Betrieb weiterführen wollte, so Elisabeth Schellen, hat das Paar lange nach einem geeigneten Nachfolger gesucht.

Der neue Pächter Dimitri Gougoustamos (50) will den Namen der Traditionsgaststätte nicht untergehen lassen. "Sirtaki im Haus Schellen" heißt das Restaurant jetzt, und das wird auch auf der Leuchtreklame stehen, die voraussichtlich Ende der Woche angebracht werden soll. Die Familie Gougoustamos hat nach eigenen Angaben 25 Jahre Erfahrung mit einem Restaurant in Detmold und ist aus dem Westfälischen an den Niederrhein umgezogen. Das "Sirtaki im Haus Schellen" will griechische und internationale Kost, beispielsweise Steaks, servieren. Es soll einen Mittagstisch geben und sonntags nachmittags Kaffee und Kuchen.

Saal ist für Feiern zu mieten

Die Gaststätte wurde umgestaltet, allerdings nicht wie ein typisches griechisches Restaurant, sagen die Pächter. Der große Saal soll für Veranstaltungen und Feiern zu mieten sein. Darüber hinaus wollen die Betreiber auch einen Lieferservice für private Feiern daheim anbieten.

(RP/rl)