Korschenbroich: Grundwasser: Kreis plant Test

Korschenbroich : Grundwasser: Kreis plant Test

Im Kampf gegen hohe Grundwasserpegel will die Kreisverwaltung in Korschenbroich eine neue Technik erproben: Düsensauginfiltration. Eine Versuchsanlage soll testen, ob dieses zum Trockenlegen von Baugruben erprobte Verfahren auch im langfristigen Betrieb Häuser schützt. Dieses Verfahren presst das Grundwasser mehrere Meter tiefer in die Erde hinab. Wann die Anlage startet, ist noch nicht klar. Mit der Verbesserung oberirdischer Gewässer und der Trinkwassergewinnung in Korschenbroich seien "beachtliche Lösungsansätze" geschaffen, meinte Landrat Dieter Patt in der Kreisgrundwasserkommission.

Bautechnische Lösungen seien jedoch unverzichtbar. Um diese zu entwickeln, werde ein Forschungsprojekt des Aachener Professors Brameshuber unterstützt. In Korschenbroich, Kaarst und Dormagen müsse nun über die Finanzierung von Maßnahmen gesprochen werden. Den Abstimmungsprozess soll der Kreis moderieren.

(RP)