Korschenbroich Glehn war Marmeladen-Zentrum am Rhein

Korschenbroich · 1878 gründete Adam Titz eine Marmeladen- und Krautfabrik in Glehn. Der Zeitzeuge Adolf Hütches berichtet von den Betriebsabläufen.

 In hunderten solcher Holzfässer lagerte das Rohmaterial für die Herstellung der Marmeladen und Konfitüren. Im Hintergrund die Firmenhallen, in denen aus Kirschen, Erdbeeren und Pflaumen weiterverarbeitet wurden.

In hunderten solcher Holzfässer lagerte das Rohmaterial für die Herstellung der Marmeladen und Konfitüren. Im Hintergrund die Firmenhallen, in denen aus Kirschen, Erdbeeren und Pflaumen weiterverarbeitet wurden.

Foto: lothar berns
 Adolf Hütches verwahrt bis heute originale Titz-Marmeladengläser.

Adolf Hütches verwahrt bis heute originale Titz-Marmeladengläser.

Foto: Berns, Lothar (lber)
 Ein Glas nach dem anderen verließ die Produktionshallen in Glehn.

Ein Glas nach dem anderen verließ die Produktionshallen in Glehn.

Foto: Berns, Lothar (lber)
 Im Laufe der Jahrzehnte schrumpfte die Belegschaft auf 14 Personen. Dieses

Im Laufe der Jahrzehnte schrumpfte die Belegschaft auf 14 Personen. Dieses

Foto: ganz links im Bild steht Adolf Hütches.
(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort