Glehn: Schüler spielen eigene Weltmeisterschaft im Fußball

Grundschule Glehn : Glehner Schüler spielen ihre eigene WM 

Nicht nur in Russland, sondern auch in Glehn wird eine Fußball-WM ausgetragen. 87 Kinder der Grundschule Glehn treten in zwölf Mannschaften an, die jeweils ein Land repräsentieren. Natürlich ist auch Deutschland dabei.

Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Glehn sind bereits voll im Fußballfieber. Kein Wunder, denn auch sie werden am 7. Juli ein internes Weltmeisterschaft-Turnier haben. Die Organisation haben vollständig der Förderverein der Schule und der SV Glehn  übernommen.

Laut dem Förderverein haben sich 110 Mädchen und Jungen gemeldet, die am 7. Juli, dem Tag des Fußballturniers, aktiv mitmachen wollen. „Das ist immerhin die Hälfte unserer Schülerschaft,“ sagt Klaus Seidelmann, der Vereinsvorsitzende. Er erläutert, dass 87 Kinder Fußball spielen werden und 23 Kinder sich auf andere Weise einbringen wollen, etwa als Sanitäter. Diese Kinder machen in diesen Wochen einen Einstiegskurs.

„Meine achtjährige Tochter Anne beispielsweise gehört zu den vier Kindern, die die Mannschaften mit Wasser versorgen, und mein zehnjähriger Sohn Dominik wird Fußball spielen“, erzählt Joanna Corsten, Kassiererin des Vereins. Seidelmanns Tochter Leandra (7) gehört zum  Cheerleader-Team und wird den vier Mädchen- und acht Jungenteams tüchtig einheizen. Allerdings wird noch eine Betreuungsperson für die Cheerleader gesucht.  Der SV Glehn hat Spielfelder zur Verfügung gestellt. Das Training mit SV-Trainern und einigen Vätern startet in den nächsten Tagen. Zudem organisiert der Sportverein den Ablauf der Spiele. Der Förderverein finanziert die Pokale.

  • Korschenbroich : Förderverein "möbelt" die Schule auf

Welche Fußballnation die Mannschaften symbolisieren, wurde ausgelost. Das Team der Klasse 1a mit Kapitän Nick Baumeister etwa vertritt Deutschland, das Team der Klasse 2a mit Kapitän Jonas Breuer Brasilien und die Mädchenmannschaft 4a und 4b mit Kapitänin Lena Mertens Portugal.

Nun ist die Kreativität von Eltern und Schülern gefragt, denn deren Aufgabe ist es jetzt, die Spielertrikots (T-Shirts) zu gestalten. Die einfallsreichsten Trikots  werden vom Förderverein prämiert.  Seidelmann betont: „Spaß und Gemeinschaftsgefühl stehen im Vordergrund – nicht der Sieg.“ Bisher gab es 74 Rückmeldungen von Eltern, die sich in Schichten eingetragen haben für Getränkeausgabe, Grillstand, Kaffee- und Kuchenstand sowie für Obst- und Sportlerschalen. Auch ein Stand mit den Förderverein-T-Shirts ist vorgesehen. Seidelmann erklärt: „Natürlich können wir noch mehr Elternunterstützung brauchen.“ Eltern können sich melden unter foerderverein@ggsev.de oder Telefon 02182 8333693.