1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Fünf Männer: "Wir können Bürgermeister"

Korschenbroich : Fünf Männer: "Wir können Bürgermeister"

"Ich will Bürgermeister werden" - ein Bekenntnis, das gestern Abend alle Bewerber mit Nachdruck abgaben. Die Union sucht einen Nachfolger für Heinz Josef Dick, der 2015 nicht mehr zur Wahl steht. Die Kandidatenkür erfolgt am 23. Januar.

Entschlossenheit war gestern Abend Trumpf. 88 der 600 Korschenbroicher CDU-Mitglieder erlebten im Realschul-Forum fünf ganz unterschiedliche Bewerber. Jeder von ihnen hatte zwölf Minuten Zeit, um sich, sein Profil und seine Ideen vorzustellen.

So unterschiedlich die Bewerber auch sind, alle haben etwas gemeinsam: Sie haben den Chefsessel im Rathaus fest im Blick. Denn sie wollen die Nachfolge von Bürgermeister Heinz Josef Dick antreten. Am 20. Oktober 2015 hat Dick nach 16 Jahren seinen letzten Arbeitstag als Verwaltungschef. Sein Nachfolger wird bereits am 13. September gewählt.

Wer kann Bürgermeister? Eine Frage, die jeder der Bewerber in der Vorstellungsrunde für sich beantwortete: ob engagiert und selbstbewusst, ob leiser oder lauter. Nach 77 Minuten war alles vorbei. Zusätzliche Fragen wurden keine gestellt. Die Basis hat sich ein Bild gemacht und soll am 23. Januar ihren Kandidaten nominieren.

Mit Peter Annacker (51), Peter Holzenleuchter (63), Robert Jordan (62), Johannes Kronen (47) und Marc Venten (36) präsentierte der Stadtverbandsvorsitzende Ansgar Heveling den Anwesenden fünf gestandene Persönlichkeiten. "Die CDU steht in Korschenbroich seit fast 70 Jahren für Verantwortung, Verlässlichkeit und Stabilität", dies gelte es fortzusetzen.

  • Korschenbroich : CDU sucht Dick-Nachfolger: Fünf Bewerber stellen sich vor
  • Korschenbroich : Fünf Bürgermeister-Bewerber bekunden Interesse
  • Korschenbroich : Vier CDU-Bewerber für die Dick-Nachfolge

"Wir sind die gestaltende politische Kraft für Korschenbroich, und das wollen wir bleiben", stimmte Heveling die Bewerber auf die Vorstellungsrunde ein. Dass sich Peter Annacker dies zutraut, machte der Diplom-Sozialarbeiter an vielen Beispielen deutlich: Als Bereichsleiter der Stadt Meerbusch ist er für 180 Mitarbeiter zuständig.

Mit einer langen Liste von Ämtern und Aufgaben konnte auch Peter Holzenleuchter als Vollblut-Politiker aufwarten: Er will die schwierige Situation nach dem zeitgleichen Ausscheiden von Bürgermeister Dick und Kämmerer Schultze mit seiner Professionalität meistern. Als Quereinsteiger warb der Diplom-Verwaltungswirt Robert Jordan um Sympathie: "Ich kann Bürgermeister für die nächsten zehn Jahre."

Er bezeichnete sich als kreativen Gestalter mit genug Power, Herz und Verstand, um die Stadt weiterzuentwickeln. Für ein "lebens- und liebenswertes Korschenbroich" will auch CDU-Fraktionschef Marc Venten einstehen. Der Jurist sprach ohne Redemanuskript und verzichtete bewusst auf Details zum Aufgabenprofil: "Ich möchte nicht all die Ideen meiner Vorredner wiederholen."

Ähnlich professionell wie Holzenleuchter und Jordan präsentierte sich Johannes Kronen. Er hielt als einziger einen Flyer "Meine Zukunftsagenda" bereit. Kronen will die Wirtschaft weiterentwickeln, die Versorgungsstrukturen sichern und Korschenbroich altersgerecht aufstellen.

(NGZ)