1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Fondsgesellschaft investiert im Baugebiet Holzkamp

Korschenbroich : Fondsgesellschaft investiert im Baugebiet Holzkamp

Ein in Frankfurt ansässiger Investor kauft einen Teil der Häuser und Wohnungen, die bis nächstes Jahr entstehen.

Im Neubaugebiet Holzkamp entstehen nach Auskunft der Stadt insgesamt 60 Reihen-, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser. Gestern vermeldete Michael Deussen Immobilien aus Korschenbroich, dass eine Fondsgesellschaft einen Teil der Wohneinheiten gekauft hat, um sie zu vermieten. Die Häuser in dem Neubaugebiet östlich der Dietrich-Bonhoeffer-Straße (K 35 n) werden von Langen Massivhaus gebaut. Immobilienmakler Michael Deussen tritt als Makler für das Baugebiet auf und hat die Immobilien an die Fondsgesellschaft vermittelt.

Genauere Details zur Anzahl der vermittelten Wohneinheiten wollte Deussen gestern nicht nennen. In der Pressemitteilung war von "einem großen Teil des Neubauprojekts" die Rede, das insgesamt 100 Wohneinheiten umfasst. Der Investor habe sowohl Mehrfamilien-, als auch Reihenhäuser erworben, die nach dem Bau vermietet werden. "Das erhöht die Zuzugsmöglichkeit für Menschen nach Korschenbroich, die nicht bauen möchten", sagte Michael Deussen gestern.

Durch die Nähe zum S-Bahnhof Kleinenbroich sei das Angebot insbesondere für Menschen interessant, die in Düsseldorf arbeiten. Am Ende werde es eine gesunde Mischung aus Mietern und aus Eigentümern in dem Baugebiet geben, so der Makler.

Der Name der Fondsgesellschaft wurde nicht genannt. Es handele sich um einen in Frankfurt ansässigen, internationalen Investor. Die Fertigstellung der Häuser und Wohnungen sei für Sommer beziehnungsweise Herbst 2015 geplant, sagte Michael Deussen gestern.

Unterdessen geht der freie Verkauf der Häuser in dem Neubaugebiet weiter. Aktuell werden zwölf Doppelhaushälften des letzten Bauabschnitts angeboten.

Für die Erschließung des Neubaugebiets, die bald abgeschlossen sein soll, investiert die Stadt 3,3 Millionen Euro. Mittelfristig soll auch auf dem Gebiet westlich der K 35 n Wohnbebauung entstehen. Zudem wird neben Haus Tabita, das derzeit noch alleine an der K 35 n steht, ein neuer Kindergarten geschaffen. Damit die Häuser im östlichen Teil des Holzkamps erreicht werden können, werden dort zwei neue Straßen gebaut.

(jaw)