1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Unges Pengste 2012: Feuerwerk: Junggesellen lassen es krachen

Unges Pengste 2012 : Feuerwerk: Junggesellen lassen es krachen

Ein Feuerzauber verzückte am Samstagabend, 26. Mai, einige tausend Besucher bei Unges Pengste. Der Himmel über Korschenbroich verwandelte sich für gut 15 Minuten in ein farbenprächtiges Lichtermeer.

Der Parkplatz zwischen Feuerwehr und Festzelt war eigens für das bunte Spektakel abgesperrt. Die Pyro-Techniker Sascha Vossen und Steffen Hirsing jagten ihre Raketen mehr als 50 Meter in den Abendhimmel. Das Startzeichen gab zuvor Andreas van de Kraan. Der Präsident der St.-Katharina-Junggesellen-Bruderschaft hatte im Vorjahr die Idee gehabt, ein Feuerwerk nach einer Pause von mehr als 15 Jahren wieder ins Programm aufzunehmen. Die Premiere 2011 war gut — die Wiederholung bei sommerlichen Temperaturen perfekt. "Wir geben 120 Prozent", hatte Steffen Hirsing versprochen.

Die Experten vom Pyro-Team Düsseldorf legten sich dann auch mächtig ins Zeug. Sie zauberten Palmen-Effekte und Goldregen in den Nachthimmel. Das Geheimnis der Pyro-Techniker: Sie nutzten mehrere Abschusspunkte, um so den Himmel am Festplatz komplett auszuleuchten. Den Applaus hatten sich die Feuerwerker verdient — und Andreas van de Kraan versprach begeistert: "Im nächsten Jahr wieder."