Feuer auf Reiterhof in Korschenbroich

Feuer in Korschenbroich : Feuerwehr rettet Pferde von Reiterhof

Ein Gebäude brannte lichterloh. Die Ursache ist noch unbekannt. Nach dem Einsatz bedankten sich viele Tierhalter bei den Einsatzkräften.

In einem Anbau eines Reiterhofs in Korschenbroich ist am Samstag aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Als die Freiwillige Feuerwehr mit den Löschzügen Korschenbroich und Herrenshoff gegen 21.30 Uhr zum Brandort an der Straße Gilleshütte ausrückte, stand das Gebäude bereits in Flammen. Sofort begannen die Löscharbeiten. Gleichzeitig wurden die Pferde aus den angrenzenden Stallungen in Sicherheit gebracht. Die Bewohner des Reiterhofs, die den Brand entdeckt hatten und sofort zum Anbau gelaufen waren, wurden wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung von den Rettungskräften untersucht. Ins Krankenhaus musste aber niemand, wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtet. Auch die Tiere blieben unverletzt. Nach dem Einsatz bedankten sich viele Pferdebesitzer bei den Einsatzkräften via Facebook. „Wir haben unsagbares Glück gehabt“, schreibt eine Reiterhof-Bewohnerin. So musste die Feuerwehr bei dem Einsatz auch Gasflaschen kühlen, die bei dem Brand in Mitleidenschaft geraten waren und die sich in der Nähe der Flammen befanden.

(gap)
Mehr von RP ONLINE