1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Donatus-Schützen mit 22 Zügen beim Fest

Korschenbroich : Donatus-Schützen mit 22 Zügen beim Fest

Mit dem Schützenfest der St.-Donatus-Bruderschaft steht der absolute Höhepunkt der Regentschaft von Andreas und Sabine Kuczera bevor. Die Pescher Königswürde hatte sich Andreas Kuczera 2011 im Garten des Gasthofs Deuss mit dem 75. Schuss sichern können.

Bezirksschützenkönig feiert mit

Der 41 Jahre alte Stabsfeldwebel lebt mit seiner Frau in Schwalmtal. Zu seinen Hobbys zählt neben dem Fußball und dem Radeln nicht zuletzt der heimische Garten. Um den kümmert sich in ihrer Freizeit auch Sabine Kuczera (37) gern. Die gebürtige Korschenbroicherin ist gelernte Bürokauffrau und als kaufmännische Angestellte in Düsseldorf tätig. In ihrer Freizeit backt sie sehr gern. Die königliche "Leibgarde" stellt der Zug "Pesch Mitte", der 2011 sein 25-jähriges Bestehen hatte feiern können — was eines der Motive für Andreas Kuczera war, zum letztlich erfolgreichen Vogelschuss anzutreten.

Eigens für das Pescher Schützenfest wird der Königszug übrigens kurzzeitig mit dem Korschenbroicher Königszug des dortigen Regenten Thomas Schmitten "fusionieren". Als Ministerpaare stehen Andreas und Sabine Kuczera Thomas und Susanne Grosche sowie Dirk Wymar und Marie Sywall zur Seite. Zum Schützenfest tritt die St.-Donatus-Bruderschaft mit 22 Zügen an. Darunter sind viele Jugendliche — ein Zeichen dafür, dass die Nachwuchsarbeit gute Früchte trägt.

Besonders stattlich wird beim Schützenfest dieses Mal das "Blumenmeer" sein: Statt der üblichen vier bis fünf Blumenhörner führen die Schützen bei den Festzügen deren neun mit. Mitfeiern wird in Pesch auch der frisch gekürte Bezirksschützenkönig Bernd Knitter aus Waldhausen. Den Nachfolger von Andreas Kuczera ermitteln die Schützen am Dienstagnachmittag im Gasthof Deuss. Gekrönt wird der neue Pescher König am 20. Oktober im Rahmen des traditionellen Familienfests der Bruderschaft.

(RP/rl)