Korschenbroich: Deutschlands bester Chef gehört zu Europas Besten

Korschenbroich : Deutschlands bester Chef gehört zu Europas Besten

Raymond Opszalski (57) wächst über sich hinaus: Deutschlands bester Chef schaffte als Arbeitsdirektor der DIS AG den Sprung in die europäische Bestenliste. Opszalski wurde jetzt bei einem Festakt mit Gala-Dinner im Axica Kongress- und Tagungszentrum am Brandenburger Tor ausgezeichnet.

Er sicherte sich beim Wettbewerb "Europas beste Arbeitgeber 2012" Platz drei. Damit musste der Neersbroicher in seiner Kategorie "Unternehmer mit 500 bis 3000 Mitarbeitern" lediglich Tetrapack Italien und Google Irland den Vortritt lassen.

Für den Neersbroicher, der auch für die CDU im Korschenbroicher Stadtrat sitzt, kam die Platzierung überraschend: "Wir sind das dritte Mal im EU-Wettbewerb am Start und konnten uns bisher von Rang 20 auf Platz vier vorarbeiten. Das war schon super", merkte der 57-Jährige stolz an. "Jetzt haben wir das Vorjahresergebnis noch toppen können und sind erstmals Dritter."

Vor genau zehn Jahren hatte die EU-Kommission den Wettbewerb "Europas beste Arbeitgeber" initiiert. Seitdem findet der international größte und bedeutendste Arbeitgeber-Wettbewerb jedes Jahr statt. Mit großem Respekt spricht Raymond Opszalski von dem internationalen Vergleich und der europäischen Konkurrenz: "Das ist noch einmal eine ganz andere Liga." Um überhaupt in die Europa-Wertung zu gelangen, ist eine gute Platzierung im Deutschland-Wettbewerb Voraussetzung.

Den Schlüssel zum Erfolg sieht Opszalski im Umgang mit den Mitarbeitern: "Respekt und Vertrauen" sind für ihn wesentlich. Diese Punkte wurden von der Jury bei der Preisverleihung dann auch besonders hervorgehoben. "Für uns ist das Herausforderung und Verpflichtung zugleich", sagte Vorstandvorsitzender Peter Blersch.

Die DIS AG, eine der größten Personaldienstleister Deutschlands, wurde in Berlin von Raymond Opszalski, Peter Blersch (44), Sabine Hager (55) und Ralf Müller (53) repräsentiert. Nach dem Festakt am Dienstagabend gönnten sich die Vier nachts noch Champagner und Currywurst. In der Erinnerung an die außergewöhnliche Preisverleihung, versicherte Opszalski: "Das war die beste Currywurst, die ich jemals gegessen habe."

(RP/rl)