1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Das Heimatfreunde-Team in Glehn wird verstärkt

Korschenbroich : Das Heimatfreunde-Team in Glehn wird verstärkt

Die Heimatfreunde Glehn planen für ihr Museum im Alten Rathaus den Aufbau einer Arbeitsgruppe mit fünf, sechs Personen. Erste Erfolge bei den Bemühungen gibt es bereits, das wurde jetzt in der Jahreshauptversammlung deutlich. Die ersten drei Interessenten für die künftige "Arbeitsgruppe Museum" haben sich gemeldet: Stephen Hendy, Heinz Weckopp und Marion Künne, für die es interessante Arbeit gibt. Da sind zum Beispiel aus Waltraud Delbecks Nachlass Mengen von Material wie Dokumentenrollen, die noch nie geöffnet wurden, sowie Bücher und Dokumente aus anderen Nachlässen.

Im vergangenen Jahr hatte Kassierer Gerhard Tumma mangels Museumsleitung die gut besuchten Ausstellungen im Glehner Heimatmuseum konzipiert und mit Klemens Plümper erstellt. Zudem hat Tumma etliche Archivarbeit geleistet und ist Pressesprecher des Vereins. Vorsitzender Joachim Schröder erklärte: "Großer Dank an Gerhard Tumma, der überall einsetzbar ist. Er ist unbezahlbar, und wir haben mit ihm einen tollen Fang gemacht." Die zusätzliche Arbeit für Museum und Archiv will der Kassierer nur noch ein Jahr leisten - dann wird turnusmäßig neu gewählt. Er erklärte: "Die Arbeit des Archivars muss nicht zwangsläufig verbunden sein mit den Aufgaben des Museumsleiters."

In der Versammlung, zu der nur 31 Mitglieder gekommen waren, standen mehrere personelle Entscheidungen an. Seit einem Jahr hatte der Verein einen Schriftführer gesucht. Eine Überraschung nun: Die 19 Jahre alte Germanistikstudentin Katarina Krapp stellte sich voller Elan für die kommenden zwei Jahre als erste Schriftführerin zur Verfügung, sie wurde einstimmig gewählt. Beisitzer Sven Erhart stellte sich als zweiter Kassierer zur Verfügung und wurde einstimmig für drei Jahre gewählt. Markus Mockel war erst vor einem Jahr zum Beisitzer gewählt worden und trat aus persönlichen Gründen zurück. Für ihn rückte Klemens Plümper nach, der sich mehr Entlastung wünschte und deshalb nicht mehr zur Wiederwahl als zweiter Schriftführer zur Verfügung stand. Beisitzerin Annemarie Evertz wurde wieder gewählt.

Komplett ist das Vorstandsteam noch nicht: Es fehlen nun noch zwei Beisitzer, ein zweiter Schriftführer - außerdem ist die Position des Archivars ebenso vakant wie die des Museumsleiters.

(kvm)