1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Coronavirus: Korschenbroich schließt sein Rathaus für Publikumsverkehr

Maßnahmen gegen Coronavirus : Korschenbroicher Rathaus setzt Publikumsverkehr aus

Die Stadt verschärft ihre Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus. Wie in Jüchen gibt es mittlerweile drei nachgewiesen Infizierte.

Das Korschenbroicher Rathaus schließt seine Türen. Die üblichen Öffnungszeiten der Verwaltungsgebäude gelten nicht mehr. Bürger sollen es nur noch nach vorheriger Terminabsprache betreten. Das teilte die Stadt am Montag mit. Hintergrund der Maßnahme ist das Bemühen, einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus in Korschenbroich entgegenzuwirken. Am Montag gab es im Stadtgebiet ebenso wie in Jüchen drei entsprechende Krankheitsfälle.

Damit scheint die Stadt einen ähnlichen Weg wie Jüchen zu beschreiten. Dort war bereits am Wochenende der Publikumsverkehr eingeschänkt worden. Zudem wurden alle Rats- und Ausschussitzungen bis zum 19. April abgesagt. Eine ähnliche Entscheidung wurde durch die Rathaussperrung für Korschenbroich auch wahrscheinlich. Bis Redaktionsschluss lag eine entsprechende Bestätigung jedoch noch nicht vor. Am Dienstag sollte im Ratssaal eigentlich der Bau- und Verkehrsausschuss stattfinden.

Im Zuge der aktuellen Corona-Maßnahmen ist zudem die Anlieferung von Kleinmengen an der Kompostanlage Korschenbroich bis auf weiteres nicht möglich. Das teilte der Rhein-Kreis Neuss am Montag mit. Das Kreisumweltamt bittet, stattdessen die Kleinanlieferstellen Neuss-Grefrath oder Grevenbroich-Neuenhausen zu nutzen. Dort sei wegen der räumlichen Gegebenheiten der Mitarbeiterschutz besser zu gewährleisten.

Auch die Liste der Veranstaltungsabsagen wurde am Montag länger. In Korschenbroich fallen alle Events der ADFC-Ortsgruppe vorerst aus. Dazu gehören neben der Foto-Show und der Präsentation des neuen Radtourenführers „Korad“ auch die für April geplanten Radtouren. Ebenfalls ausfallen muss die Lesung mit dem Schauspieler Hanns Zichler, die für Donnerstag in der Buchhandlung Barbers geplant war. Gegen Vorlage der Karten wird dort der Eintrittspreis erstattet. Reservierte Karten werden vom Veranstalter automatisch zurückgenommen. Über einen möglichen Nachholtermin in der zweiten Jahreshälfte wird noch beraten.

Nicht nur das kulturelle, auch das politische Leben wird durch die Ausbreitung des Coronavirus weiter eingeschränkt. Am Montag verschob die CDU Hochneukirch-Otzenrath ihre für Mittwoch geplante Mitgliederversammlung „auf unbestimmte Zeit“. „Durch die Maßnahme sollen nicht nur die Mitglieder geschützt werden, sondern auch alle notwendigen Maßnahmen unterstützt werden, einer Verbreitung entgegenzutreten“, schreibt der Vorsitzende Mario Broisch in einer Pressemitteilung. Die SPD Korschenbroich sagte ihre für 30. März geplant Versammlung ab. An diesem Tag sollten eigentlich die Kandidaten für den Stadtrat aufgestellt werden. Die Sozialdemokraten wollen den Termin im Mai nachholen.