Erstes Bobby-Car-Rennen beim City-Lauf 2018 in Korschenbroich

Korschenbroich : Erstes Bobby-Car-Rennen beim City-Lauf

Alle Finalisten des "Kids-Laufes" erhalten am Ziel ein niedliches Nilpferd in der Tragetasche zur Erinnerung.

Der Anblick dürfte erhaben sein - oder besser noch quietschbunt: 50 Rennfahrer werden den 30. Internationalen City-Lauf im fairen Wettkampf eröffnen. Dass die Piloten dabei allein mit Körpereinsatz die Strecke zum Ziel bewältigen werden, dürfte den Spaßfaktor nur erhöhen. Denn ihr fahrbarer Untersatz wird ein Bobby-Car sein. Entsprechend ist das Regelwerk mit Helmpflicht sowie der Auflage, sitzend und nicht knieend zu fahren, ausgelegt. Hans-Peter Walther weiß, dass solche Vorgaben notwendig sind, da Kinder heute pfiffig die Tricks für besondere Techniken draufhaben.

Beim Abstecher in der Kindertagesstätte "Schulstraße" in Glehn erzählte der Organisator und Geschäftsführer der City-Lauf GmbH von der Premiere des Bobby-Car-Rennens. Das findet vor dem "Sempell-Kids-Lauf" für die Null- bis Sechsjährigen mit einer Begleitperson statt. Die kleinen Rennfahrer können also im Anschluss auch noch mit ihren Eltern eine kleine Runde ohne Zeitmessung laufen. Damit eröffnen auch in diesem Jahr die Jüngsten das Sportevent am 15. April um 11.45 Uhr. Die Finalisten der Null- bis Sechsjährigen erhalten am Ziel ein hübsches Erinnerungsgeschenk, das Katrin Maaß von der Stadt und Walther bei ihrem Besuch in der Kita vorstellten. In diesem Jahr gibt es ein kleines Plüsch-Nilpferd in der Tragetasche - kuschelweich und mit den zweifarbigen Ohren und Füßen absolut niedlich. Ein Name sollte her, doch die Findung gestaltete sich schwierig, bis Einrichtungsleiterin Manuela Scheffler vorschlug, das Bilderbuch-Nilpferd Bodo zum Vorbild zu nehmen. Als Walther daraus ein Renn-Nilpferd Bodo machte, nickten alle zufrieden.

"Beim 30. City-Lauf wollen wir eine Besonderheit anbieten", erklärt Walther die Premiere des Bobby-Car-Rennens. Alle städtischen Kindergärten haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Bis jetzt zeichnet sich ab, dass vermutlich circa 50 Bobby-Car-Piloten an den Start gehen.

In Glehn steht fest, dass die Kinder beim Lauf einheitliche T-Shirts in Gelb tragen werden, um die Gruppendynamik zu stärken. Für die prozentual meisten Teilnehmer erhalten die Kindertagesstätten erneut Geldgeschenke der City-Lauf GmbH für Anschaffungen im Wert von 30 bis 100 Euro. Die Anmeldungsfristen für die Kitas laufen noch bis zum 8. März. Einzelne Nachmeldungen sind bis spätestens 20. März möglich. Die Kitas stellen auch die Bobby-Cars aus ihren Beständen.

Für die jüngsten Teilnehmer sollen auch in diesem Jahr wieder Sportsgeist, Bewegung und Spaß an erster Stelle stehen. "Jeder, der ins Ziel kommt, ist ein Sieger. Wir wollen nicht, dass ein Kind durch den Ehrgeiz der Eltern überfordert wird", betont Hans-Peter Walther eindringlich. Da es in früheren Jahren vorgekommen ist, dass manche Eltern ihre Kinder regelrecht ins Ziel geschleift haben, reagiert die Stadt längst mit Streckenbeobachtern, um in solchen Fällen eventuell einzugreifen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE