1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: CDU bespricht Probleme in Schlich mit den Anwohnern

Korschenbroich : CDU bespricht Probleme in Schlich mit den Anwohnern

Der CDU-Ortsverband Glehn hatte jetzt zu einem Treffen nach Schlich eingeladen, wo eine Familie eigens ihre Privatterasse für die Zusammenkunft von Bürgern und Kommunalpolitikern zur Verfügung stellte. Besonders engagiert hätten sich in der Runde von rund 20 Personen die Vertreter der Dorfgemeinschaft Schlich, Regina Bongartz, Rita Weppler und Christopf Tümmers, eingebracht, berichtet Ellen Wappenschmidt-Krommus von der CDU Glehn.

Die Frauen hätten die Instandsetzung der Spielgeräte auf dem Spielplatz An der Au gelobt, anderseits aber über einen zerstörten Maschendrahtzaun geklagt. Wolfgang Kauerz, der Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Glehn, habe daraufhin "sofort Unterstützung zur Wiederherstellung eines ordnungsgemäßen Zustandes" zugesagt, bverichtet Wappenschmidt weiter, Kauerz habe außerdem die Vertreter der Dorfgemeinschaft zur nächsten öffentlichen Sitzung des Bauausschusses eingeladen, damit sie dort bei der Einwohnerfragestunde die Politik auf den aktuellen Zustand des Platzes aufmerksam machen könnten. Ratsherr Peter Berger berichtete bei der Zusammenkunft über die aktuelle Themen in der Kommunalpolitik. Und Kreistagabgeordneter Wolfgang Wappenschmidt ergänzte den Beitrag um zentrale Themen der Kreispolitik im Bereich der Jugendhilfe und des Gesundheitswesens. wie etwa der geplante Zusammenschluss der kommunalen Krankenhäuser in Grevenbroich, Dormagen und Neuss.

Die Vertreter des CDU-Vorstandes, Rolf Schröder und Harald Lieske, seien sich mit dem Vorsitzenden einig gewesen, dass die im Aufbau befindliche Dorfgemeinschaft Schlich auf die Unterstützung des CDU-Ortsverbandes vertrauen könne, bilanziert Wappenschmidt. Außerdem habe es eine kontroverse Diskussion über das Für und Wieder einer Verkehrsberuhigung an der Ort-Durchgangstraße in Schlich in Höhe der Bushaltestellen gegeben, berichtet Wappenschmidt-Krommus.

Zur Förderung eines guten Miteinanders luden die Vertreter der Dorfgemeinschaft alle anwesenden Politiker zum Straßenfest für Jung und Alt ein. Das wird schon bald, nämlich am Samstag, 8. Juli, ab 16 An der Au gefeiert.

(NGZ)