Busverkehr Glehner Heide

ÖPNV in Korschenbroich: Noch kein Busverkehr für die Glehner Heide in Sicht

(FR) Der neue Nahverkehrsplan des Rhein-Kreises Neuss ist auf gutem Wege. Im Nahverkehrs- und Straßenbauausschuss des Kreistages wurden jetzt die Stellungsnahmen der Beteiligten vorgelegt und zwar von den kreisangehörigen Städten und Gemeinden, von Verkehrsunternehmen, Aufgabenträgern der Nachbarkommunen, Zweck- und Behindertenverbänden.

Die Stadt Korschenbroich selbst hat zum Gesamtplan keine Stellungnahme abgegeben, gleichwohl hat aber das Unternehmen Busverkehr Rheinland eine Anregung abgegeben, indem es die Bedienung des Gewerbegebietes Glehner Heide für eine Anbindung an den ÖPNV ansprach. Dabei geht es um die Linie 096, mit der die Pendlerströme aus dem Bereich Rubbelrath/Steinforth, Scherfhausen, Glehn in Richtung Düsseldorf auf die S8 am Bahnhof Kleinenbroich berücksichtigt werden. Der Fahrplan sei darauf abgestimmt. Wenn nun das Gewerbegebiet Glehn ebenfalls bedient werden sollte, sei die Folge eine längere Linienführung und mehr Fahrzeit. Dies aber gebe der aktuelle Fahrplan, insbesondere in Richtung Bahnhof Kleinenbroich, umlauftechnisch derzeit nicht her. Die Linie 096 müsse dann neu überplant werden. Je nach Linienvariante über das Gewerbegebiet könnte es aufgrund der längeren Fahrtzeit möglich sein, dass man die Strecke nicht mehr mit einem Fahrzeug bedienen könne. Sollte jedoch ein weiterer Bus eingesetzt werden, so führe das zu Mehrkosten. Der Fachausschuss nahm diese Stellungsnahme des Unternehmens Busverkehr Rheinland zur Kenntnis.

Mehr von RP ONLINE