1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Bruderschaft will auf Bürgerball verzichten

Korschenbroich : Bruderschaft will auf Bürgerball verzichten

Für Zeltveranstaltungen muss besser und frühzeitiger geworben werden, sind sich die Schützen einig.

Vorstandsteilwahlen standen bei der Generalversammlung der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Herrenshoff jetzt im Blickpunkt. Zum Stellvertreter von Präsident Karl-Heinz Hox wurde Dennis Neuss (30) gewählt, er löst damit Dietmar Rippegather ab. Dennis Neuss war bislang zweiter Kassierer. Dieses Amt übernimmt nun Ulrich Dengler. Er war zuletzt zweiter Schriftführer. Zu seinem Nachfolger wurde Dietmar Rippegather gewählt.

Günter Naus wurde als Beisitzer im Amt bestätigt, ebenso wie Pressewart Bernd Klapdor. Jan-Oliver Rudolph wird ihn künftig als Bruderschaftsfotograf unterstützen. Der alte und neue Jugendobmann heißt Dirk Philippen. Als Jugendvertreter ersetzt Daniel Radek jetzt Peter Waden. Schatzmeister Günter Zester hatte rückblickend ein kleines Minus im mittleren dreistelligen Bereich zu beklagen. Als Grund führte Zester die Besucherzahlen an: "Am Kirmessamstag hatten wir nur 226 zahlende Gäste im Zelt, in früheren Jahren waren es doppelt so viele." Sein Fazit: Für die Zeltveranstaltungen müsse früher und besser geworben werden.

Hubertus-Präsident Karl-Heinz Hox freute sich über die rege Teilnahme: Von den 406 Mitgliedern - das sind so viele wie nie zuvor - waren 103 zur ersten Generalversammlung ins "Brauhaus" nach Raderbroich gekommen. Allerdings wünscht sich Hox generell mehr Präsenz bei allen Bruderschaftsveranstaltungen. Dennis Neuss machte als Vorsitzender des Musikausschusses schon Lust aufs Schützenfest: "Für den Festsamstag haben wir ,Farb Ton' verpflichtet, für den Sonntag ,Klangstadt'." Die Musikkosten konnten laut Neuss im Vergleich zum Vorjahr um 500 Euro reduziert werden.

Die anwesenden Schützen stimmten auch einer Änderung zu, die aber frühestens 2018 praktiziert wird: Am Schützenfest-Montag soll es demnach abends keine Parade und auch keinen Bürgerball mehr geben. Zudem soll am Dienstagabend der Zapfenstreich entfallen.

Hans-Willi Lauer war 40 Jahre lang Vertrauensmann. Dafür bekam er bei der Versammlung zum Dank einen Präsentkorb überreicht. Mit Marcel Kaiser (23) konnte ein junger Nachfolger gefunden werden. Die Schützen werben schon jetzt für ihre Buswallfahrt zum Mariendom in Velbert-Neviges am 8. Oktober. Angesprochen sollen sich alle Korschenbroicher fühlen. Anmeldungen sind ab sofort in der Buchhandlung Barbers möglich.

(barni)