Korschenbroich: Bittprozession von Heimatfreunden und Pfarrgemeinde

Korschenbroich: Bittprozession von Heimatfreunden und Pfarrgemeinde

Zum 31. Mal zieht die Glehner Bittprozession durch den Ort zu einem Bauernhof, auf dem eine heilige Messe gefeiert wird. Die Heimatfreunde Glehn und die Katholische Kirchengemeinde St. Pankratius laden dazu für Mittwoch, 9. Mai, ein. Los geht es um 18.30 Uhr von der Pfarrkirche aus. "Auf dem Weg beten wir für das Gedeihen der Feldfrüchte, die Menschen, die die Felder bestellen, und für alle anderen arbeitenden Menschen", sagt Heimatfreunde-Vorsitzender Joachim Schröder. Das Ziel der Bittprozession ist in diesem Jahr der Hof der Familie Peter und Betty Moss in Scherfhausen. Im vergangenen Jahr nahmen - damals auf dem Hof von Elisabeth und Heinrich Schmitz in Schlich - mehrere hundert Menschen an der Messe teil.

Bereits am Sonntag, 29. April, öffnen die Heimatfreunde wieder ihr Museum im alten Rathaus in Glehn. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr ist dort zum letzten Mal die Ausstellung "300 Jahre Glehner Fußfälle" zu sehen. Sieben Fußfälle und ihre Geschichte werden in Fotos und Dokumenten vorgestellt. Darüber hinaus sollen die Info-Stelen präsentiert werden, die die Heimatfreunde Glehn bald an diesen Fußfällen aufstellen wollen.

(cso-)