1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Andreas und Gisela Hoffmann in Steinforth-Rubbelrath gekrönt

St. Sebastianus-Bruderschaft Steinforth-Rubbelrath : Andreas Hoffmann ist nun König im Doppeldorf

() Mit der Krönung ging jetzt ein gelungenes Schützenfest der St. Sebastianus-Bruderschaft Steinforth-Rubbelrath zu Ende. „Es war super, und wir hatten ein traumhaftes Wetter“, blickt Geschäftsführer Uli Schmitz auf die Festtage zurück.

Nach dem Setzen der Maien am Freitag Abend wurde bis Dienstag mit Bewohnern und Besuchern aus dem Stadtgebiet, aus Jüchen, Grevenbroich und anderen Kommunen kräftig gefeiert. Rekordverdächtig dürfte die Zahl der Paraden sein, die jedes Mal gleich zwei Mal anstehen – in Steinforth und in Rubbelrath.

Einen Rekord gab es in diesem Jahr auf jeden Fall: Mit Mario Esser regierte der jüngste Schützenkönig aller Zeiten im Doppeldorf. Für den 24-Jährigen hieß es nun zusammen mit seiner Königin Rafaela Sieben (25) Abschied nehmen von den königlichen Ämtern.

Brudermeister Torsten Erkes verabschiedete das Paar und dankte ihm, dass es die verantwortungsvollen Ämter so gut gemeistert habe. gerührt nahm das Königspaar den Beifall im vollen Zelt entgegen, Mario Esser bedankte sich bei seiner Königin und seiner Familie, seinen Eltern Berti und Marlies Esser.

Dann standen zwei andere im Mittelpunkt, Andreas und Gisela Hoffmann wurden –  ebenfalls unter großem Jubel  – als Nachfolger in ihre Ämter eingeführt.

Der 49-Jährige war schon im Jahr 2017 bereit, an der Vogelstange anzutreten, wenn sich kein anderer Bewerber gefunden hätte. Ein Jahr später machte er beim 42. Schuss alles klar für die Regentschaft. Andreas Hoffmann ist seit 34 Jahren Mitglied im Grenadierzug „Steefeder Stolz“, der im kommenden Jahr sein 40-jähriges Bestehen begeht. „,Steefeder Stolz‘ ist ein erfahrener Königszug, bereits mehrere Könige kommen aus seinen Reihen“, berichtet Bruderschaftsgeschäftsführer Uli Schmitz.