Korschenbroich: Adventskalender für guten Zweck

Korschenbroich : Adventskalender für guten Zweck

Lions Clubs konnte bislang 100.000 Euro an Hilfsprojekte weitergeben.

Mittlerweile ist er aus der Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken: Der Adventskalender des Lions Clubs Kaarst-Büttgen-Korschenbroich. Seit sieben Jahren unterstützen die Mitglieder des Service-Clubs durch den Verkauf der Kalender soziale Projekte in der Region. Dabei setzen sie auch dieses Jahr auf ein bewährtes Konzept: "Die Auflage bleibt unverändert bei 4000 Exemplaren, und auch der Preis hat sich nicht geändert.

Ein Kalender kostet fünf Euro", erläutert Bernd Bucher, der zusammen mit Walter Hust und vier weiteren Lions-Mitgliedern für den Kalender verantwortlich zeichnet. Auch die Gewinnchancen bleiben unverändert hoch: Jeder Kalender nimmt an allen 24 Verlosungen teil. "Theoretisch kann man täglich gewinnen", so Bucher. Ausgelost werden die Gewinnnummern unter notarieller Aufsicht. Für die Käufer verbergen sich hinter den 24 Türchen des Kalenders attraktive Überraschungen: Mehr als 300 Gewinne im Gesamtwert von 15.

000 Euro sind zusammengekommen. Unterstützt haben 96 Sponsoren die Aktion, darunter überwiegend Geschäfte und Unternehmen aus der Region. Der Hauptgewinn ist ein Reisegutschein im Wert von 1.500 Euro, den die Sparkasse Neuss gestiftet hat. Auch ein iPhone 7 ist unter den Gewinnen, ebenso mehrere Fahrräder sowie Einkaufs- und Restaurantgutscheine. Das farbenfrohe Deckblatt hat Necati Özen gemalt, der als Künstler im Atelier des Kaarster Cafés Einblick unter Anleitung der Kunstpädagogin Brigitte Albrecht tätig ist.

Ab Ende Oktober sind die Kalender wieder in den Geschäften in Kaarst und Korschenbroich erhältlich. Die Gewinnzahlen werden in der NGZ und im Internet veröffentlicht. "Jeder, der einen Kalender kauft, unterstützt damit ein soziales Projekt", versichert Bucher. Die Aktion brachte in den zurückliegenden sieben Jahren über 100.000 Euro für verschiedene Hilfsprojekte ein. Dieses Jahr geht der Erlös an die Hospizbewegungen in Kaarst und an den Korschenbroicher Verein "Augenhilfe Afrika".

Lions-Präsident Reinhard Mantel ist sichtlich zufrieden: "Wir freuen uns, dass wir mit den Adventskalendern so viel Gutes bewirken können."

(drlp)