Zwischen Köln und Bonn: Bauarbeiten bei der Bahn - Ausfälle und Umleitungen

Umleitungen und Ausfälle: Mittwoch starten Bahn-Arbeiten zwischen Köln und Bonn

Arbeiten im Bahn-Netz zwischen Köln und Bonn werden den Pendlern von Mittwoch an wohl zu schaffen machen. Bis zum 26. März müssen sich Bahnreisende auf Umleitungen und Ausfälle einstellen.

In dieser Zeit sollen auf 3,7 Kilometern Länge die Oberleitungsanlagen zwischen Brühl und Bornheim-Sechtem erneuert werden, wie die Bahn mitteilte. Deswegen seien Teil- und auch Totalsperrungen notwendig. Betroffen sind die Linien RE5, RB26 und RB48, die dann veränderte Fahrtzeiten haben und zum Teil auch ausfallen.

Während einer ersten Bauphase bis zum 15. Januar ist nach Angaben der Bahn eine Teilsperrung geplant. In dieser Zeit verkehrt die RE5 in beiden Richtungen mit veränderten Fahrtzeiten. In Fahrtrichtung Koblenz hält sie zusätzlich in Roisdorf und Bornheim-Sechtem. Auch bei der RB26 gibt es einen angepassten Fahrplan. Die RB 48 fällt zwischen Köln Hauptbahnhof und Bonn-Mehlem aus.

  • Störungen bei der Bahn : Weichenarbeiten zwischen Köln und Bonn

Wochentags ist im morgendlichen Berufsverkehr ein Zusatzzug von Bonn nach Köln geplant, der um 6.15 Uhr abfahren soll.

Weitere Informationen gibt es auf www.bahn.de. Reisenden wird zudem empfohlen, vor der Abfahrt ihre Verbindung zu prüfen.

(lsa)