1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Zwei Tote bei Wohnungsbrand in Köln

Acht Menschen gerettet : Zwei Tote bei Wohnungsbrand in Köln

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Kölner Stadtteil Mülheim sind zwei Menschen mit schwersten Verbrennungen tot aufgefunden worden. Die Wohnung im vierten Stock ist vollständig ausgebrannt und vorerst unbewohnbar.

Als Nachbarn um 2.40 Uhr die Feuerwehr alarmierten und sie den Einsatzort erreichte, stand die Wohnung im vierten Stock des Mehrfamilienhauses bereits voll in Brand. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren 49 Kräfte mit 17 Fahrzeugen im Einsatz. Acht Menschen konnten sie aus den umliegenden Wohnungen im Gebäude retten, sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitagmorgen. Sie blieben unverletzt.

 Ums Leben gekommen sind ein Seniorenehepaar und ihr Hund, die in der Wohnung im vierten Stock gelebt haben sollen. Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet, ist die Leiche der Frau im Bett gefunden worden, der Mann soll sich mit seinem Rollator in der Nähe des Balkons befunden haben.

Anscheinend haben sie sich nicht rechtzeitig vor den Flammen retten können. Die Feuerwehr musste erst den Brand unter Kontrolle bekommen, bevor sie nach Vermissten suchen konnte.

Experten der Kölner Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. „Bisher haben wir die Ursache nicht feststellen können. Wir prüfen zurzeit auch, ob es sich bei den Verstorbenen um die Bewohner der Wohnung im vierten Stock handelt“, sagte ein Sprecher der Polizei.

(bsch/desa/dpa)