1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Wirtschaftsclub übergibt Preis für Unternehmer

Köln : Wirtschaftsclub übergibt Preis für Unternehmer

Der Wirtschaftsclub Köln hat gestern den Unternehmerpreis verliehen. Hans-Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu_Köln und Präsident des Zentralverbandd_des_Deutschen_Handwerkss (ZDH), überreichte ihn gemeinsam mit dem Präsidenten des Wirtschaftsclubs Köln, Marc E. Kurtenbach, im Radisson Blu Hotel den Preisträgern.

Mit der Bronzemedaille für den 1. Platz wurde in diesem Jahr Köttgen Hörakustik GmbH & Co. KG ausgezeichnet. Gegründet 1951, wird das Unternehmen heute in dritter Generation geführt und ist mit 58 Filialen bekannter Partner für gutes Hören im Rheinland.

Der 2. Platz ging an die Wäscherei Colonia. Gegründet 1993 von Stephan Palmer und Andreas Agridopoulos, ist der auf Nachhaltigkeit bedachte Betrieb heute auf 1.500 Quadratmetern im Industriegebiet Köln-Marsdorf ansässig - mit 35 Angestellten. Für die Hotellerie und den Berufsbekleidungssektor reinigt er täglich rund 10.000 Kilogramm Wäsche.

Den 3. Preis erhielt "Just Fit". Gegründet 2002 von Frank Böhme, seinem Bruder Jörg Böhme, seinem Cousin Michael Böhme und seinem besten Freund Hans Schwarzenberg, betreibt der Fitnessanbieter in Nordrhein-Westfalen derzeit 22 moderne Anlagen mit 700 Mitarbeitern.

Christian Kerner, Geschäftsführender Vorstand des Wirtschaftsclubs Köln, begrüßte zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, städtischen Institutionen und Medien: "Nach der positiven Resonanz und dem großen Medieninteresse in den letzten Jahren ist die Auszeichnung eine feste Institution im Wirtschaftsleben unserer Stadt geworden." Der Kölner Bürgermeister Hans-Werner Bartsch lobte das Engagement des Wirtschaftsclubs Köln. Die Laudatio auf den Preisträger hielt der Preisträger 2016, Klaus Schmid, Geschäftsführer von "1WorldSync GmbH". Marc E. Kurtenbach betonte in seiner Ansprache, dass die deutsche Wirtschaft sich nun schon im fünften Jahr hintereinander im Aufschwung befindet. "Noch nie zuvor gab es so viele Menschen in Beschäftigung". Der Präsident des Wirtschaftsclub Köln warnte jedoch davor, sich auf dem Erfolg auszuruhen. Jetzt müsse der freie Handel und Warenverkehr verteidigt werden.

(RP)