Videodays 2017 in Köln: Tausende Fans treffen YouTube-Idole

Selfies, Schreie und Musik: Tausende Fans treffen ihre Youtube-Idole

VideoDays 2017: Aufregung am pinken Teppich

Was früher die Backstreet Boys waren, sind heute Lukas Rieger oder Mike Singer. Wenn Youtube-Stars irgendwo aufkreuzen, kommen Teenies in Scharen. Zu den Videodays in Köln werden ab Donnerstag mehr als 10.000 Besucher erwartet.

Tausende vor allem junge Fans fiebern am Donnerstag, 11 Uhr, Auftritten ihrer Idole aus dem YouTube-Kosmos entgegen.

Bei den sogenannten Videodays in Köln werden rund 500 Social-Media-Stars erwartet - zu den prominentesten zählen etwa Lukas Rieger und Mike Singer.

Am ersten Tag steht eine Bühnenshow mit viel Musik auf dem Programm, am Freitag gibt es dann vor allem Autogramme und Selfies. Die Veranstalter erwarten mehr als 10.000 Besucher.

  • VideoDays in Köln : Tausende Teenager empfangen ihre Youtube-Stars

"Es gibt in diesem Jahr einen größeren Außenbereich, dadurch soll ein Festivalcharakter erzeugt werden", sagte Videodays-Gründer Christoph Krachten der Deutschen Presse-Agentur. Gestartet war das Treffen 2010 in Köln als kleine Fan-Zusammenkunft mit 450 Besuchern auf der Videospielmesse Gamescom.

Viele Youtuber haben mittlerweile eine Fangemeinde von mehreren Hunderttausenden Abonnenten, manche knacken auch locker die Millionen-Grenze. In ihren Videos geht etwa um Musik, Comedy, Schminktipps oder Computerspiele.

(mro)