1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Ungeklärter Kölner Kriminalfall von 2011 bei „Aktenzeichen XY“

Daniel Schreiner querschnittsgelähmt : Ungeklärter Kölner Kriminalfall bei „Aktenzeichen XY“

Im Januar 2011 wurde der 23 Jahre alte Daniel Schreiner in Köln unter bis heute ungeklärten Umständen schwer verletzt. Der Fall ist nun Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“.

Am Mittwochabend wird in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ erneut über den Kölner Kriminalfall „Daniel Schreiner“ berichtet, der die Polizei Köln seit dem 9. Januar 2011 beschäftigt. Was ist Daniel Schreiner am 9. Januar 2011 zugestoßen? Der damals 23-Jährige hatte um 2.36 Uhr die Diskothek „Klapsmühle“ auf den Kölner Ringen alleine verlassen. Nur 28 Minuten später war er mit schwersten Verletzungen auf einem Seitenstreifen des Autobahnkreuzes Bonn-Nord (BAB 555/565) gefunden worden.

Der Kölner Polizeihauptkommissar Hartmut Schremmer erhofft sich von der Ausstrahlung Hinweise, die dazu beitragen, das mutmaßliche Gewaltverbrechen nach den langjährigen Ermittlungen endlich aufzuklären. Erste Vermutungen, Daniel Schreiner sei bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, hatten sich nicht bestätigt.

Auch Daniels Eltern möchten die Ungewissheit über das Schicksal ihres Sohnes endlich loswerden und stellen für sachdienliche Hinweise, die zur Klärung oder Lösung des Kriminalfalls führen, eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro bereit.

Hinweise an Telefon 0221/229-0.

(hsr)