Wie am Kölner Dom: Taubenplage: Falke an Moschee im Einsatz

Wie am Kölner Dom : Taubenplage: Falke an Moschee im Einsatz

Was am Kölner Dom funktioniert, läuft nun auch an der Kölner Zentralmoschee vielversprechend an: Um der Taubenplage Herr zu werden, hat der türkisch-islamische Dachverband Ditib seit einigen Wochen einen Falken im Einsatz.

Obwohl der Moscheekomplex noch nicht fertig ist, kommt Falkner Lothar Ciesielski regelmäßig mit seinem Greifvogel zur Baustelle. Bei den Tauben, die zu Hunderten um Kuppel und Minarette fliegen, solle ein Lern- und Gewöhnungseffekt einsetzen, sagte Ciesielski am Freitag. Macht der Falke seinen Job erfolgreich, werden die Tauben demnächst wohl lieber einen Bogen um die Moschee machen.

Nach mehreren Verschiebungen soll die Zentralmoschee nun im Sommer 2014 eröffnet werden. Wunschtermin sei der Beginn des Fastenmonats Ramadan Ende Juni, sagte der Ditib-Vorsitzende Izzet Er am Freitag.

Die ursprünglich für 2012 geplante Eröffnung des größten Moschee-Komplexes in Deutschland war immer wieder verschoben worden. Grund sind Streitigkeiten zwischen dem Bauherrn Ditib, Architekten und Baufirmen um angeblich massive Baufehler. Er sei dennoch zu 95 Prozent sicher, dass es im kommenden Sommer mit einer Eröffnung klappen werde, betonte Ditib-Chef Er.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE