Köln: "Tag des Gartens" lockt ins Grüne

Köln : "Tag des Gartens" lockt ins Grüne

Samstag und Sonntag geht ein neues Format der Koelnmesse an den Start.

Privatleute mit grünem Daumen waren alle Jahre wieder traurig. Denn ein Besuch der Garten- und Freizeitmesse Messe "spoga + gafa" Ende August war immer nur den Fachleuten vorbehalten. Das ist er immer noch - aber mit dem "Tag des Gartens" winkt nun eine Ausstellung für jedermann.

Das neue Format der Koelnmesse geht Samstag, 29. August, und Sonntag, 30. August, jeweils 9-18 Uhr, an den Start. Austragungsort der Publikumsmesse ist die Halle 8 in Deutz, aber der "Tag des Gartens" (der ja eigentlich "Tage des Gartens" heißen müsste), lockt auch nach draußen, ins Grüne. In die angrenzenden Außenflächen sowie in den Rheinpark. Adressaten sind Gartenliebhaber, Balkonbesitzer und Frischluftfreunde. Zur Erstveranstaltung werden rund 30 000 Besucher erwartet. "Wir freuen uns beim ,Tag des Gartens´ über Top-Aussteller", sagt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, unser neues Format punktet aber nicht nur mit der Präsenz wichtiger Branchengrößen, sondern auch mit einem erstklassigen Veranstaltungsprogramm. Damit wird der ,Tag des Gartens´ zu einem Höhepunkt im spätsommerlichen Veranstaltungskalender." Auf rund 50 000 Quadratmetern werden die neuesten Trends aus allen Bereichen des Gartenlebens von der Rosenschere bis zum Aufsitzrasenmäher vorgestellt. Garten-Experten geben Tipps, hinzu kommen Workshops, Talkrunden und unterhaltsame Infoveranstaltungen. Besondere Attraktionen: der Wettkampf der besten Sportholzfäller Deutschlands, ein Grill in 50 Meter Höhe über Köln oder der frischgepflanzte "TierGarten" für Bienen, Schmetterlinge und Vögel. Auch zahlreiche Promis wie der Fernsehgärtner Rüdiger Ramme sind vor Ort.

"Tag des Gartens" Samstag/Sonntag, 29./30. August, 9-18 Uhr, Koelnmesse. www.tagdesgartens-koeln.de

(RP)