Summerjam in Köln 50-Jähriger leblos aus Fühlinger See geborgen

Köln · Am Sonntag ist ein Mann während des Summerjam in Köln im Fühlinger See untergegangen. Rettungskräfte suchten nach dem Mann. Der 50-Jährige starb in der Uni-Klinik.

Ein 50-Jähriger wurde aus dem Fühlinger See gezogen und in die Uni-Klinik gebacht (Symbolbild).

Ein 50-Jähriger wurde aus dem Fühlinger See gezogen und in die Uni-Klinik gebacht (Symbolbild).

Foto: dpa/Nicolas Armer

Zeugen hatten am Sonntagnachmittag zunächst Alarm ausgelöst, Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz. Mit zwei Drohnen, einer über wasser und einer unter Wasser, sowie mehreren Booten wurde der Fühlinger See abgesucht. Dort feierten Zigtausende Menschen gerade beim Summerjam. Unklar ist, ob der Mann Besucher des Festivals war oder sich an einem der Strände aufhielt. Es ist auch noch unklar, ob der Mann an einem Infarkt oder an anderen Ursachen gelegen habe, sagte ein Polizeisprecherin am Montag.

Taucher fanden den Mann aber erst zwei Stunden später in einer Tiefe von etwa neun Metern. Der 50-Jährige wurde aus dem See geborgen. Die Rettungskräfte versuchten noch, den Mann zu reanimieren, er starb später jedoch in der Kölner Uni-Klinik.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort