Sexualstraftäter in Köln gesucht: Polizei veröffentlicht Video-Bilder zur Fahndung

Sexualstraftäter gesucht : Kölner Polizei fahndet mit Überwachungsvideo nach Serientäter

Sexualstraftäter: Polizei Köln bittet um Hinweise

Er soll zwei Frauen im Kölner Süden vergewaltigt und mindestens acht weitere sexuell missbraucht haben. Nun fahndet die Polizei mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem Mann. Inzwischen sind mehrere Hinweise bei der Polizei eingegangen.

"Seit der Veröffentlichung der Überwachungsbilder aus der KVB-Bahn sind mehrere Hinweise bei uns eingegangen", sagte ein Sprecher der Polizei Köln am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion. Diese werden nun ausgewertet, neue Erkenntnisse gebe es aber bislang nicht.

Sehen Sie hier das Video aus der Überwachungskamera.

Der Mann ist laut Polizeiangaben zwischen 20 und 30 Jahre alt. Im Zeitraum von mehreren Jahren soll er mindestens zehn junge Frauen überfallen, sexuell missbraucht oder belästigt und in zwei Fällen vergewaltigt haben.

Die Tatorte konzentrieren sich auf die Kölner Stadtteile Neustadt-Süd, Altstadt-Süd, Sülz, Lindenthal und Klettenberg. Bei fast allen Opfern der Übergriffe handelt es sich um junge Studentinnen. Nach Auswertung aller Fälle sind sich die Ermittler sicher, dass sie einem Serientäter auf der Spur sind.

Der Mann auf dem Foto ist circa 1,75 Meter groß und etwa 20 bis 30 Jahre alt. Er ist schlank und trägt eine Brille. (Weitere Details zur Fahndung lesen Sie hier.)

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Verdächtigen machen können. Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(hsr/siev)
Mehr von RP ONLINE