Köln-Vogelsang: Schüler finden menschlichen Schädel in Grünanlage

Köln-Vogelsang: Schüler finden menschlichen Schädel in Grünanlage

In Köln-Vogelsang hat eine Gruppe von Schülern menschliche Knochen gefunden, darunter einen Schädel. Die Überreste sollen zu einem Torso gehören, der bereits 2016 entdeckt worden war.

Die Kölner Polizei hat am Mittwochmorgen ein kleines Waldstück am Kolkrabenweg an der Venloer Straße mit einer Hundertschaft durchkämmt. Schüler hatten am 11. Mai dort einen menschlichen Schädel sowie Arm- und Beinknochen zwischen Sträuchern und Bäumen entdeckt. Die Fünftklässler einer Realschule hatten einen Ausflug gemacht.

Nach einem DNA-Abgleich hat sich herausgestellt, dass die Knochen zu einem Torso passen, d en Passanten im Juni 2016 am Kölner Rheinufer an der Zoobrücke gefunden hatten. "Wir wissen noch nicht, wer der Tote war und bitten nun erneut um Hinweise von Zeugen", sagte ein Polizeisprecher. Der Tote war zwischen 20 und 35 Jahre alt und hatte im vergangenen Jahr nicht länger als zwei Wochen im Wasser gelegen.

  • Grausamer Fund in Köln : Kinder finden Teil einer Leiche am Rhein

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0221/229-0 entgegen.