Aktion in Köln: Schriftsteller übergeben Petition zur Rückkehr von Dogan Akhanli

Aktion in Köln : Schriftsteller übergeben Petition zur Rückkehr von Dogan Akhanli

Kölner Schriftsteller haben sich mit einer von mehr als 50.000 Menschen unterstützten Petition für ihren in Spanien festsitzenden Kollegen Dogan Akhanli stark gemacht.

"Wir erwarten, dass alle europäischen Länder gemeinsam die rechtsstaatlichen Prinzipien verteidigen und der Türkei die Rote Karte zeigen", heißt es in dem Schreiben, das am Mittwoch dem SPD-Bundestagsabgeordneten Rolf Mützenich übergeben wurde. Hinzu kam ein USB-Stick mit den Namen von rund 53.000 Menschen, die die Petition online unterschrieben hatten. Mützenich soll beides an Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) weitergeben.

Die Türkei hatte über die internationale Polizeiorganisation Interpol die Festnahme des Kölner Autors Dogan Akhanli während eines Spanienurlaubs erwirkt. Ziel ist die Auslieferung des deutschen Staatsbürgers in die Türkei. Akhanli kam zwar zunächst wieder frei, darf Spanien aber nicht verlassen.

Die Kölner Schriftsteller und ihre Unterstützer appellierten an Gabriel, sich weiter für Akhanli einzusetzen. Es müsse alles getan werden, damit er nach Deutschland zurückkehren kann. Der Gedanke, dass der Autor "an ein Land ausgeliefert werden könnte, das sich immer weiter von einem Rechtsstaat entfernt", sei "unerträglich".

(hsr/dpa)
Mehr von RP ONLINE