Manege Frei: Premiere für den Weihnachtszirkus

Manege Frei : Premiere für den Weihnachtszirkus

Viel Lob gab es 2016 bei der Kölner Premiere des One World Weihnachtszirkus an der Zoobrücke. Für ihr zweites Gastspiel in der Domstadt legen die Produzenten noch eine Portion Magie oben drauf. Mehr als 40 internationale Artisten, Akrobaten, Magier und Clowns von Weltrang werden die Zuschauer in eine fantastische Welt voller springender Reifen, geheimnisvoller Schamanen und rechthaberischer Dackel entführen. Ein Höhepunkt der Show, die bis zum 1. Januar im Theater-Palast-Zelt an der Zoobrücke (Messeparkplatz 21) zu Gast sein wird, ist der Auftritt von Magus Utopia, die amtierenden "Weltmeister der Illusionen"..

Viel Lob gab es 2016 bei der Kölner Premiere des One World Weihnachtszirkus an der Zoobrücke. Für ihr zweites Gastspiel in der Domstadt legen die Produzenten noch eine Portion Magie oben drauf. Mehr als 40 internationale Artisten, Akrobaten, Magier und Clowns von Weltrang werden die Zuschauer in eine fantastische Welt voller springender Reifen, geheimnisvoller Schamanen und rechthaberischer Dackel entführen. Ein Höhepunkt der Show, die bis zum 1. Januar im Theater-Palast-Zelt an der Zoobrücke (Messeparkplatz 21) zu Gast sein wird, ist der Auftritt von Magus Utopia, die amtierenden "Weltmeister der Illusionen"..

Die Produzenten Katja Smitt-Bondareva und Ilja Smitt freuen sich sehr auf die Premiere heute Abend um 19.30 Uhr, zuvor gibt es um 14.30 Uhr noch die Generalprobe.. Das palastartige, märchenhaft geschmückte Festzelt bietet Platz für 1500 Gäste. "Wir vereinen die ganze Welt in einem Zirkuszelt. Hier treffen klassisches Ballett, Stunts, Musik, Theater und Zirkus aufeinander", verrät Smitt. Für die Show lassen die Produzenten Clowns und Akrobaten aus Amerika, Asien, Afrika sowie aus Ost- und Westeuropa einfliegen. "Oft ist der Besuch im Zirkus für Kinder die erste große Veranstaltung, bei der sie dabei sind und die ein Leben lang in Erinnerung bleibt", sagt Produzentin Smitt-Bondareva. Die Produzenten des Weihnachtszirkus blicken auf eine langjährige Tradition großer, erfolgreicher Tournee-Zirkus-Produktionen wie dem Moskauer Staatszirkus, dem Großen Russischen Staatszirkus und dem Weihnachtszirkus Den Haag zurück.Beide haben mehr als zwei Jahrzehnte mit dem weltberühmten Clown Oleg Popov zusammengearbeitet.

Zu den Künstlern zählen neben Magus Utopia das russische Clownstrio Pilulli, Diana Vediashkina mit ihren sieben Dackeln, die feurige Gaucho-Tanzshow der Argentinian-Devils, der Jongleur Nazar Skladanyi, der einer nordsibirischen Schamanenfamilie entstammt und die moldawische Künstler-Truppe Cheban, die den wilden Ritt auf großen Luftreifen wagt. Die Zirkuskasse öffnet ihre Türen täglich von 11 bis 20 Uhr. Karten gibt es außerdem unter Köln-Ticket, Tel. 0221/2801 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

(step)
Mehr von RP ONLINE