Einbruch am Rosenmontag in Köln: Polizei schnappt zwei "Kamelle"-Diebe

Einbruch am Rosenmontag in Köln : Polizei schnappt zwei "Kamelle"-Diebe

Ein Kölner hatte am Rosenmontag drei Einbrecher in seiner Wohnung überrascht. Sie konnten flüchten – und nahmen neben Schmuck auch eine Tüte "Kamelle" mit. Die Polizei suchte nun mit Bildern nach den Dieben. Zwei sind nun identifiziert.

Ein Kölner hatte am Rosenmontag drei Einbrecher in seiner Wohnung überrascht. Sie konnten flüchten — und nahmen neben Schmuck auch eine Tüte "Kamelle" mit. Die Polizei suchte nun mit Bildern nach den Dieben. Zwei sind nun identifiziert.

Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndete die Kölner Polizei nach drei Männern, die am Rosenmontag in eine Wohnung eingebrochen sein sollen und neben Schmuck und Zigaretten eine Plastiktüte voller "Kamelle" gestohlen haben sollen.

Nach Angaben der Polizei kam der 36 Jahre alte Mann am 27. Februar gegen 19.50 Uhr in seine Wohnung in der Ulitzkastraße in Köln-Mülheim und hörte Geräusche aus dem Badezimmer. Er sah nach und bemerkte ein aufgehebeltes Fenster. Von dort aus sah er drei Männer, zwei von ihnen verkleidet, die über das benachbarte Tankstellengelände davon rannten.

  • Hilden : Einbrecher flüchten mit Schmuck
  • Mönchengladbach : Bewohnerin sah Einbrecher flüchten
  • Radevormwald : Einbrecher greifen Wohnungsinhaber an und flüchten

Bei ihrer Flucht über das Gelände filmte eine Überwachungskamera das Trio. Durch einen Zeugenhinweis konnten nun zwei der drei Tatverdächtigen identifiziert werden. Die 21 und 24 Jahre alten Männer befinden sich derzeit wegen anderer Strafverfahren in der Justizvollzugsanstalt Köln. Die Fahndung nach dem dritten mutmaßlichen Einbrecher dauert an.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE