Verkehrsstörungen in Köln erwartet: Polizei rüstet sich für mehrere Demos am Samstag

Verkehrsstörungen in Köln erwartet : Polizei rüstet sich für mehrere Demos am Samstag

Am Samstag werden in den Kölner Stadtteilen Deutz und Kalk zahlreiche Demonstranten erwartet: Sowohl eine rechte Gruppe als auch mehrere Gegendemonstranten haben Proteste angekündigt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vertreten.

Anlässlich eines rechtsgerichteten Aufzugs haben mehrere "der linken Szene zuzurechnende Aktionsbündnisse" zu Gegenveranstaltungen aufgerufen, berichtet die Kölner Polizei. Sie erwartet erhebliche Verkehrsstörungen und wird mit massiven Kräften anrücken. Schwerpunkt werden die rechtsrheinischen Ortsteile Deutz und Kalk sein.

Ab 14 Uhr soll sich ein Aufzug vom Ottoplatz vor dem Bahnhof Deutz zum Polizeipräsidium am Walter-Pauli-Ring in Kalk in Bewegung setzen. Dort will der Versammlungsleiter mit einer Abschlusskundgebung gegen 20 Uhr seinen Aufzug beenden. Der Anmelder rechnet mit rund 150 Teilnehmern.

Die Anmelder der Gegenkundgebungen planen nach derzeitigen Stand, sich zwischen 12 und 20 Uhr auf Platzflächen in der Innenstadt, in Deutz und Kalk aufzustellen. Die Veranstalter rechnen mit mehreren hundert Teilnehmern.

Im gesamten Veranstaltungsumfeld ist mit erheblichen Verkehrsstörungen, auch infolge der erforderlichen Sperrungen und temporär eingerichteten Haltverbotszonen, zu rechnen. Kölnern und Besuchern wird empfohlen, im Zweifel das Auto in der Garage zu lassen und stattdessen mit Bus und Bahn zu fahren. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten den Veranstaltungsbereich möglichst weiträumig umfahren. Insbesondere die Besucher der Lanxess-Arena und der Kinderoper im Deutzer Staatenhaus werden dringend gebeten, frühzeitig anzufahren.

Die Polizei Köln wird laufend via Twitter und Facebook sowie auf der Internetseite der Behörde über den Straßenverkehr informieren. Zusätzlich wird für alle Ratsuchenden am Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag ab 9 Uhr ein Bürgertelefon unter 0221 229-7777 geschaltet.

(top)
Mehr von RP ONLINE