Köln: Politikerin Claudia Roth eröffnet Vorlesungsreihe

Köln: Politikerin Claudia Roth eröffnet Vorlesungsreihe

Das 2017 gegründete Center for Language, Information and Philosophy (CLIP) an der Uni Köln veranstaltet im Sommersemester eine Vorlesungsreihe zum Thema "Redefreiheit". Im Gespräch mit Vertretern aus Wissenschaft und Politik sollen die Begründung und zentrale Funktion von Redefreiheit sowie die aktuellen Probleme und Perspektiven diskutiert werden. Die Reihe richtet sich an Studierende der Uni Köln ebenso wie an die interessierte Öffentlichkeit.

Den Auftakt macht am kommenden Mittwoch um 18 Uhr in der Aula 2 im Hauptgebäude, Albertus-Magnus-Platz, Politikerin Claudia Roth. Mit "Reden ist Silber, Freiheit ist Gold. Redefreiheit als Grundfeste unserer Demokratie" eröffnet die Grünenpolitikerin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, die Vorlesungsreihe. Insgesamt finden sechs Vorlesungen statt, darunter am 9. Mai mit Anatol Stefanowitsch zu "Politisch korrekte Sprache: (k)ein Problem für die Meinungsfreiheit", am 30. Mai mit Joanna Williams zu "Identity politics in the university: conflicting demands on academic freedom", am 20. Juni ein Termin mit dem australischen Bioethiker Peter Singer zu "Philosophy, Controversy, and Freedom of Speech" und am 4. Juli mit Bernd Ladwig zum Thema "Die Redefreiheit als Menschenrecht". Die Teilnahme an den Vorlesungen ist kostenlos.

(howa)