Konzert: "Musik muss man fühlen können"

Konzert: "Musik muss man fühlen können"

Er ist cool, sexy und mischt gerade das Schlagergenre gehörig auf. Die Rede ist von Ben Zucker. Gerade erst bestritt er seine allererste Tour mit zehn Konzerten in elf Tagen - eine völlig neue Erfahrung für den Newcomer, der mit seiner Single "Na und?" und seiner rockigen Stimme, vor erst knapp einem Jahr, in Erscheinung getreten ist. Am Dienstagabend stand der Berliner gemeinsam mit Howard Carpendale auf der Bühne der Kölner Arena: "Er hat zu mir den Kontakt aufgenommen und gefragt, ob ich beim Kölner Konzert dabei sein könnte. Wie haben uns zuvor schon bei den Schlagernächten kennengelernt. Für mich ist er eine lebende Legende und live mit ihm auf der Bühne zu stehen, ist einfach großartig. Ich werde mit ihm gemeinsam ein Duett singen und meine eigene Single "Na und?!" präsentieren", sagt Zucker vor dem Konzert. Es sind nicht die ersten gemeinsamen Erfahrungen mit prominenten Kollegen: "Ja, zuletzt bei der TV Sendung "Schlagerchampions" mit Florian Silbereisen, Jürgen Drews und Ross Antony - wir haben gemeinsam "Ein Bett im Kornfeld" gesungen um damit die kommende Tour von "Das große Schlagerfest" zu promoten. Anfang April geht es dann auf Tour und ich werde auch dabei sein. Toll war auch der gemeinsame Auftritt mit Bonnie Tyler - eine weitere lebende Legende. Mit ihr gemeinsam bei dem Medley auf der Bühne zu stehen, das musste ich erst mal verarbeiten. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht." Am 4. November kehrt Ben Zucker zurück nach Köln: "Ich habe eine sehr entspannte Beziehung zu Köln, auch wenn ich die Stadt noch nicht so gut kenne. Eine sehr gute Freundin lebt hier und das Konzert jetzt in der Kantine war sehr stark - die Fans haben vom ersten bis zum letzten Song mitgesungen." Auf das Konzert in der Ehrenfelder Live Music Hall freut er sich schon sehr: "Es wird wieder eine fantastische und lauthalsige Atmosphäre geben. Ich werde mit der Ben Zucker-Bande, also meinen Fans, die Live Music Hall abreißen."

Er ist cool, sexy und mischt gerade das Schlagergenre gehörig auf. Die Rede ist von Ben Zucker. Gerade erst bestritt er seine allererste Tour mit zehn Konzerten in elf Tagen - eine völlig neue Erfahrung für den Newcomer, der mit seiner Single "Na und?" und seiner rockigen Stimme, vor erst knapp einem Jahr, in Erscheinung getreten ist. Am Dienstagabend stand der Berliner gemeinsam mit Howard Carpendale auf der Bühne der Kölner Arena: "Er hat zu mir den Kontakt aufgenommen und gefragt, ob ich beim Kölner Konzert dabei sein könnte. Wie haben uns zuvor schon bei den Schlagernächten kennengelernt. Für mich ist er eine lebende Legende und live mit ihm auf der Bühne zu stehen, ist einfach großartig. Ich werde mit ihm gemeinsam ein Duett singen und meine eigene Single "Na und?!" präsentieren", sagt Zucker vor dem Konzert. Es sind nicht die ersten gemeinsamen Erfahrungen mit prominenten Kollegen: "Ja, zuletzt bei der TV Sendung "Schlagerchampions" mit Florian Silbereisen, Jürgen Drews und Ross Antony - wir haben gemeinsam "Ein Bett im Kornfeld" gesungen um damit die kommende Tour von "Das große Schlagerfest" zu promoten. Anfang April geht es dann auf Tour und ich werde auch dabei sein. Toll war auch der gemeinsame Auftritt mit Bonnie Tyler - eine weitere lebende Legende. Mit ihr gemeinsam bei dem Medley auf der Bühne zu stehen, das musste ich erst mal verarbeiten. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht." Am 4. November kehrt Ben Zucker zurück nach Köln: "Ich habe eine sehr entspannte Beziehung zu Köln, auch wenn ich die Stadt noch nicht so gut kenne. Eine sehr gute Freundin lebt hier und das Konzert jetzt in der Kantine war sehr stark - die Fans haben vom ersten bis zum letzten Song mitgesungen." Auf das Konzert in der Ehrenfelder Live Music Hall freut er sich schon sehr: "Es wird wieder eine fantastische und lauthalsige Atmosphäre geben. Ich werde mit der Ben Zucker-Bande, also meinen Fans, die Live Music Hall abreißen."

Stephan Eppinger

(RP)
Mehr von RP ONLINE