Streit in Leichlingen: Mann nach Messerattacke lebensgefährlich verletzt - Mordkommission ermittelt

Streit in Leichlingen : Mann nach Messerattacke lebensgefährlich verletzt - Mordkommission ermittelt

In Leichlingen ist ein 51-Jähriger am Mittwochabend bei einem Streit durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest. Ein Mordkommission wurde eingerichtet.

Wie die Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Mittwochabend auf der Straße in Meffert. Drei Jugendliche (alle 19 Jahre) gerieten in Streit. Der Vater eines Beteiligten wollte diese Auseinandersetzung schlichten. Dabei wurde der Mann angegriffen und durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest: einen in der Nähe des Tatorts und den anderen an seiner Wohnanschrift. Die Kölner Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen dauern weiter an.

Am Tatort hatte es am Mittwochabend laut Zeugen mehrere Minuten lang ein lautstarkes Wortgefecht gegeben. Eine Person soll "Mama, hilf mir", gerufen haben.

(url)
Mehr von RP ONLINE