Hoch bedrohte Art Bambuslemuren-Zwillinge im Kölner Zoo geboren

Köln · Bambuslemuren gelten als stark bedroht. Nur noch einige hundert Tiere leben in freier Wildnis. Im Kölner Zoo wird diese Primatenart noch gehalten und gezüchtet.

Löwe, Tiger, Bambuslemuren – süßer Nachwuchs im Kölner Zoo​
17 Bilder

Löwe, Tiger, Bambuslemuren – süßer Nachwuchs im Kölner Zoo

17 Bilder
Foto: dpa/Marcel Vogelfänger

Doppelter Nachwuchs bei den Bambuslemuren im Kölner Zoo: Mutter Izy hat am 12. Juni gleich zwei Junge zur Welt gebracht. Zwillingsgeburten seien bei dieser Primatenart aus Madagaskar ausgesprochen selten, teilte der Zoo mit. Momentan trägt Izy ihre Mitte Juni geborenen Kleinen noch rund um die Uhr am Bauch. Doch bereits in wenigen Wochen werden sie selbstständig auf Bäume und Äste klettern. Da das Geschlecht der Jungen noch nicht bestimmt worden ist, haben sie auch noch keine Namen.

Bambuslemuren gelten laut Zoo als hoch bedrohte Art. Nur noch wenige hundert Tiere leben in der Wildnis. Weltweit gebe es 37 Tiere in Zoos. In Deutschland sei der Kölner Zoo der einzige, der Bambuslemuren hält und züchtet.

(dw/dpa)