Kölner Moderatorin Sabine Heinrich muss gewaltige Summe am Parkautomat zahlen

Bar oder mit Karte? : Kölner Moderatorin soll gewaltige Summe am Parkautomat zahlen

Parken ist teuer. Eine fünfstellige Summe ist allerdings dann doch etwas zu viel. Das dachte sich wohl auch Moderatorin Sabine Heinrich, als sie ihren Wagen aus einem Kölner Parkhaus abholen wollte. Dieses Ticket sollte nicht billig werden.

Satte 86.700 Euro forderte der Parkautomat von Sabine Heinrich für das Ticket zum Verlassen der Tiefgarage. Ein Foto der skurrilen Display-Anzeige postete die 41-Jährige am Dienstagabend auf Instagram.

Der Fehler im System ist schnell gefunden: Der Automat berechnete der Moderatorin offenbar eine Parkzeit von knapp zwölf Jahren - seit Januar 2007. Da kommt schon mal was zusammen. Als ob dies nicht schon absurd genug wäre, zeigt der Automat jedoch gleichzeitig auch einen maximalen Notenwert von 20 Euro an, wodurch Heinrich Tausende Geldscheine benötigt hätte, um die hohe Forderung zu begleichen.

Sabine Heinrich nimmt es mit Humor und kommentiert: „Ähm... hat mal jemand Kleingeld für mich?“ Ihre hohe Rechnung begleichen oder gar in der Tiefgarage bleiben, muss sie jedoch nicht. Wie sich schnell herausstellte, handelte es sich offenbar um eine fehlerhafte Parkkarte.

(mro)