Henriette Reker wehrt sich gegen die AfD "Erst gehen rechte Parolen spazieren, dann die Messer"

Köln · Weil sich Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) im Streit um den AfD-Bundesparteitag im Kölner Maritim Hotel positioniert hatte, war die Partei juristisch dagegen vorgangen. Reker reagierte mit einer Rede vor dem Kölner Rat.

 "Ich finde es unerträglich, dass unsere Stadt als Bühne für die Selbstdarstellung einer Partei missbraucht werden soll": Henriette Reker. (Archivbild)

"Ich finde es unerträglich, dass unsere Stadt als Bühne für die Selbstdarstellung einer Partei missbraucht werden soll": Henriette Reker. (Archivbild)

Foto: dpa, mb pil
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort