Ausstellung in Köln-Nippes: Kölner Künstler zeichnet Menschen in der Stadtbahn

Ausstellung in Köln-Nippes: Kölner Künstler zeichnet Menschen in der Stadtbahn

Der Kölner Künstler Tim Piotrowski fährt täglich mit der Bahn durch seine Stadt - und zeichnet dabei andere Fahrgäste. Seine Porträts sind ab dem 1. September in einer Ausstellung zu sehen.

Für Tim Piotrowski ist die Stadtbahn ein "Nicht-Ort". "Bahnfahren ist eine passive Tätigkeit. Man nimmt die Bahn, um von einer Tätigkeit zur nächsten zu gelangen. Die Zeit, die hier verstreicht, wird qualitativ als bedeutungslose Zeit betrachtet", sagt der 30-Jährige. Die Fahrt sei nichts weiter als ein Leerraum zwischen Terminen. Reine Fremdbestimmung.

Tim Piotrowski lebt in Köln. Foto: Tim Piotrowski

Mit seinem Projekt "Subway Studies" möchte er den Raum zwischen zwei Zielen für sich "mit einer eigenen Bedeutung füllen". Konkret heißt das für den Künstler: Er zeichnet schnelle Skizzen der Menschen, die ihm begegnen und coloriert sie zu Hause.

Sein Blog gibt einen Einblick in die Sammlung.

Am Freitag, 1. September, eröffnet in Nippes seine Ausstellung "Subway Studies" in der "Kunst-Zeit-Raum"-Galerie, Neusser Straße 321.

(hsr)