Randalierer in Chorweiler: Kölner geht mit Baseballschlägern auf Polizisten los

Randalierer in Chorweiler: Kölner geht mit Baseballschlägern auf Polizisten los

Ein 41-jähriger Kölner ist in Chorweiler mit zwei Baseballschlägern auf Polizisten losgegangen. Vorher hatte er seine Freundin und eine weitere Frau geschlagen.

Eine Zeugin alarmierte am Montagmorgen die Polizei und berichtete von einem Randalierer in Chorweiler. Eine Streife traf den Mann am Weilerweg. Er schrie herum, warf eine Flasche auf den Boden und ging dann zu seinem Auto, um zwei Baseballschläger zu holen.

"Während er drohend auf die Polizisten zuging, prügelte er die Schläger so heftig gegeneinander, dass einer von ihnen zersplitterte", sagt ein Polizeisprecher.

Die Beamten wichen zurück, griffen nach ihren Dienstwaffen und drohten mehrfach an, zu schießen. Der Mann reagierte nur mit weiteren Beleidigungen.

  • Geschlagen, getreten und gebissen : Schläger attackieren Polizisten in Köln

Der 41-Jährige beruhigte sich erst, als sein Bekannter (46) beschwichtigend auf ihn einredete. Nachdem er die Schläger weggeworfen hatte, legten die Polizisten ihm Handfesseln an und nahmen ihn fest.

Wie sich herausstellte, hatte der polizeibekannte Mann zuvor seine Lebensgefährtin und eine weitere Frau geschlagen. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

(hsr)