Kundgebung in der Altstadt: Kölner demonstrieren gegen Rechts

Kundgebung in der Altstadt: Kölner demonstrieren gegen Rechts

Rechtspopulisten hatten zu einer Demo in Köln aufgerufen - statt der angemeldeten 500 Teilnehmer kamen letztlich aber nur etwa 80 zum Alter Markt. Bei der Gegendemo war mehr los: Dem Bündnis "Köln gegen Rechts" schlossen sich auf dem Heumarkt etwa 200 Leute an.

Das Bündnis "Köln gegen Rechts" wollte sich den Rechtspopulisten eigentlich auf dem Alter Markt entgegenstellen, die Polizei hat den Gegendemonstranten aber den Heumarkt zugewiesen, um eine Konfrontation zu vermeiden.

Auf dem Alter Markt kamen nur etwa 80 Personen aus dem rechten Spektrum zusammen, Teilnehmer mit Verbindungen zum Pegida-Bündnis und zur AfD. Die Gegendemonstranten machten auf dem nahe gelegenen Heumarkt viel Krach und "taten ihren Unmut lautstark kund", wie eine Polizeisprecherin sagte.

  • Demos in Dortmund : Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und Polizei

Bis zum Nachmittag blieb es ruhig, die Polizei fertigte aber Anzeigen im "einstelligen Bereich", wie es hieß - wegen Beleidigungen und Verstoßes gegen das Vermummungsverbot.

In Dortmund kam es am Samstag anlässlich einer Demo von Rechtsextremisten zu Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und der Polizei.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE