1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Weihnachtsmarkt am Dom offenbar abgesagt

Infektionsrisiko zu hoch : Weihnachtsmarkt am Kölner Dom abgesagt

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom wird wegen der Coronavirus-Pandemie offenbar abgesagt. Auch andere Märkte stehen auf der Kippe. Am Freitag wollen Stadt und Betreiber über das weitere Vorgehen sprechen.

Der berühmte Weihnachtsmarkt auf dem Roncalliplatz am Kölner Dom findet in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nicht statt. Das berichtet der „Express“ und beruft sich auf ein Schreiben des Veranstalters „Kölner Weihnachtsgesellschaft“. „Wie von vielen von ihnen wahrscheinlich schon erwartet, wird es in diesem Jahr coronabedingt keinen Weihnachtsmarkt am Dom geben“, heißt es demnach in dem Schreiben an Aussteller und Standbesitzer.

Das betrifft dem Bericht zufolge auch die anderen großen Weihnachtsmärkte der Stadt, etwa die Märkte am Heumarkt und am Alter Markt. Eine Sprecherin der Stadt dementierte jedoch am Abend die Absage aller großen Weihnachtsmärkte. Am Freitag soll es demnach ein Treffen von Stadt und Betreibern geben, auf dem über das weitere Vorgehen debattiert wird.

Den Veranstaltern zufolge sei die Entscheidung unter anderem deshalb getroffen worden, weil man von der Stadt wohl sicher keine Erlaubnis bekommen hätte, „Weihnachtsmärkte, so wie wir sie aus den letzten Jahren kennen, veranstalten zu dürfen.“ Die Märkte, die erlaubt worden wären, wären demnach kleiner, besucherärmer und eingezäunter gewesen. „Das, was wir Ihnen als Veranstalter hätten anbieten können, wäre folglich etwas ganz anderes gewesen als das bisher bekannte.“

Kostenpflichtiger Inhalt In Düsseldorf sollen in der Altstadt hingegen die bekannten Buden aufgebaut werden. Um das Infektionsrisiko niedrig zu halten, wollen die Stadt und ihre Tochtergesellschaft Düsseldorf Tourismus aber einzelne Märkte einzäunen und den Zugang kontrollieren. Zudem sollen die Stände nur dort aufgebaut werden, wo Mindestabstände eingehalten werden können.

In Dormagen wurde der klassische Weihnachtsmarkt bereits Anfang Juli abgesagt, andere Städte in NRW warten noch ab. Viele Kommunen hoffen dabei offenbar auch auf eine klare Ansage seitens der Landesregierung.

(kess)