1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Vollsperrung der Inneren Kanalstraße wird aufgehoben

Köln : Vollsperrung der Inneren Kanalstraße wird aufgehoben

Ab Freitagmorgen läuft’s wieder im Kölner Berufsverkehr: Die Stadt hebt die Sperrung der Inneren Kanalstraße auf. Die Fahrbahn war nach einem Wasserrohrbruch abgesackt, ein riesiges Loch war die Folge.

Die Straße soll am Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr wieder befahrbar sein, wie die Stadt Köln mitteilte. Auch die Querverbindung zwischen der Krefelder Straße und der Merheimer Straße ist dann wieder frei.

Am Dienstag hatte sich nach einem Wasserrohrbuch unter der Innere Kanalstraße ein 20 mal 20 Meter großes Loch in der Fahrbahn gebildet. Der mobile Entstördienst der Rheinenergie hatte den Bereich daraufhin aus Sicherheitsgründen in Abstimmung mit der Stadt Köln sperren lassen. Um das Riesenloch zu füllen, waren 40 Lkw-Ladungen erforderlich.

Die Schadensbehebung erfolgte rund um die Uhr und beanspruchte alle Spuren der Straße. Die beschädigte Wasserleitung wurde stillgelegt. Die zuvor daran angeschlossenen Kunden erhalten ihr Trinkwasser fortan über andere Leitungen.

(hsr)