Köln: Verdächtiger Baumarkt-Käufer stellt sich Polizei

Suche nach Kauf von Chemikalien: Verdächtiger aus Baumarkt vorläufig festgenommen

Ein 44-Jähriger ist nach einem verdächtigen Chemikalienkauf in einem Baumarkt bei Köln in Polizeigewahrsam genommen worden. Zuvor hatte er sich freiwillig gemeldet.

Das teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Ob es sich bei dem Mann um den verdächtigen Baumarktkunden handelt, nach dem mit einem Foto gefahndet wurde, sollen nun die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Fahndung ist nach Angaben der Polizei aber abgeschlossen.

Ein Mann hatte am vergangenen Freitag in einem Baumarkt in Pulheim bei Köln einen verdächtigen Mix von Chemikalien gekauft. Ein Mitarbeiter des Baumarktes fand den Kauf des etwa 45 bis 50 Jahre alten Mannes so auffällig, dass er tags darauf die Polizei informierte.

Um welche Chemikalien es ging, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Der Mix sei verdächtig, da er sowohl zum Putzen als auch für Sprengstoff genutzt werden könnte.

  • Köln/Düsseldorf : Köln will Frauen im Karneval schützen

Wie der "Express" berichtet, nahm der Mann die Chemikalien im Kofferraum mit zur Polizei. Dort soll er angegeben haben, die Chemikalien gekauft zu haben, um sein Motorrad zu beizen.

Der vorläufig festgenommene Mann wurde nach Köln gebracht und soll dort von den Ermittlern vernommen werden.

(lukra/dpa)