1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Unbekannte schießen auf Betreiber von Friseursalon - Mordkommission ermittelt im Rocker-Milieu

Mordkommission ermittelt im Rocker-Milieu : Unbekannte schießen auf Betreiber von Kölner Friseursalon

In Köln haben mehrere Unbekannte Schüsse auf einen Friseursalon abgefeuert – offenbar in der Absicht, den Inhaber zu töten. Die Ermittlungen führen ins Rocker-Milieu.

Nach Schüssen auf den Betreiber eines Friseursalons in Köln prüfen Staatsanwaltschaft und Polizei mögliche Bezüge zum Rockermilieu. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde am Montagabend auf den vor seinem Laden stehenden 30-jährigen Geschäftsinhaber geschossen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Polizei geht von einer Tötungsabsicht aus. Zuvor seien vier bis fünf teils maskierte Täter aus einem Wagen gestiegen.

Die Polizei geht von einer Tötungsabsicht aus, die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

In dem Friseursalon im rechtsrheinischen Stadtteil Wahnheide hielten sich den Angaben zufolge zum Tatzeitpunkt mehrere Menschen auf. Demnach gingen Scheiben zu Bruch, verletzt wurde aber niemand. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, sich telefonisch unter 0221/229-0 oder per Mail zu melden.

(bsch/AFP)