Köln: Seilbahn fährt erst nächstes Jahr wieder

Dramatische Rettungsaktion in Köln: Seilbahn fährt erst nächstes Jahr wieder

Nach dem Sturm-Unglück bei der Kölner Seilbahn, bei dem eine Familie mit Säugling am Dienstag aus 40 Metern Höhe gerettet wure, haben die Kölner Verkehrsbetriebe die Touristenbahn bis Ende des Jahres stillgesetzt.

"Die Saison 2014 ist beendet", teilte die KVB am Freitag mit. Aktuell würden an der Anlage umfassende Prüfvorgänge durchgeführt, heißt es weiter. Die Seilbahn wird daher auch an Halloween am 31. Oktober und in der Kölner Museumsnacht am 8. November nicht in Betrieb sein. Regulär endet die Saison erst am 9. November jeden Jahres.

Starker Herbststurm sorgte dafür, dass sich am vergangenen Dienstag eine Gondel der Seilbahn verhakte. Höhenretter der Feuerwehr befreiten zwei Amerikaner und eine Kölner Familie mit zwei kleinen Kindern aus 40 Metern Höhe.

  • Seilbahn-Drama in Köln : Mutter der geretteten Familie: "Wir hatten Todesangst"

Die genaue Ursache für den Stopp der Bahn will die KVB durch ein Gutachten klären lassen. Nach Angaben einer Sprecherin der Kölner Polizei prüft die Staatsanwaltschaft die strafrechtliche Relevanz der Seilbahn-Panne.

(met)